Fr, 14. Dezember 2018

„Blöde Idee im Rausch“

05.10.2018 11:03

Waffennarr schoss aus Fenster: Polizeigroßeinsatz

Großeinsatz der Wiener Polizei am Donnerstagabend nach Schüssen in Kaisermühlen im Bezirk Donaustadt: Zeugen hatten am Fenster einer Wohnung einen Mann mit einer Pistole hantieren und in die Luft schießen sehen und alarmierten daraufhin die Einsatzkräfte. Die nähere Umgebung rund um den Tatort wurde vorübergehend abgeriegelt, ebenso die Straße gesperrt. Wenig später verließ der Tatverdächtige jedoch freiwillig seine Wohnung und trat aus dem Haus - der 47-Jährige war schwer alkoholisiert.

Gegen 19.15 Uhr hatten die Zeugen den Notruf gewählt. Beamte rückten daraufhin zum Einsatzort in der Jungmaisstraße in Kaisermühlen aus. Um Passanten nicht zu gefährden, wurde zur Sicherheit die Straße rund um das Wohnhaus vorübergehend gesperrt.

Der 47-jährige Schießwütige verließ jedoch bald freiwillig das Gebäude und wurde von der Polizei vorübergehend festgenommen. Im Zuge der Nachschau in der Wohnung des Verdächtigen stießen die Beamten auf ein regelrechtes Waffenarsenal: Zwei Gaspistolen, Munition, drei Messer - darunter ein Bajonett sowie eine Machete - sowie Pfefferspray wurden sichergestellt.

„Blöde Idee“ mit 1,98 Promille
Zudem stellte sich heraus, dass der 47-Jährige bereits amtsbekannt ist und gegen ihn ein aufrechtes Waffenverbot besteht. Seine Tat bezeichnete der schwer betrunkene Mann - ein Alkotest ergab 1,98 Promille - als „blöde Idee im Rausch“. Er wurde nach dem Waffengesetz angezeigt, so die Polizei.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
3 Verwandte erschossen
Was trieb den Grafen von Bockfließ zu der Bluttat?
Niederösterreich
Glamouröser Auftritt
Die schönsten Kleider für die Festtage
Beauty & Pflege
Lebenserleichterung
Diese Dinge werden Eltern von Kleinkindern lieben
Spielzeug & Baby
Rührende Aktion
Freund erzählt blindem Liverpool-Fan live das Tor
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.