Mi, 17. Oktober 2018

Beißkorb für alle?

04.10.2018 14:39

Philippa Strache korrigiert FPÖ-Landesrat

Beißkorbpflicht für alle Hunde? Noch am Dienstag hatte Niederösterreichs Tierschutz-Landesrat Gottfried Waldhäusl (FPÖ) einen derartigen Vorstoß aufs Tapet gebracht und dessen Umsetzung gefordert. Am Donnerstag war allerdings starker Gegenwind aus der eigenen Partei zu verspüren: So sprach sich FPÖ-Bundestierschutzbeauftragte Philippa Strache gegen eine generelle Leinen- und Beißkorbpflicht für alle Hunde aus, denn: Eine derartige Maßnahme entspreche definitiv nicht der einhelligen Meinung in der Freiheitlichen Partei.

„Alle Hunde, aber auch Hundebesitzer über einen Kamm zu scheren, halte ich für wenig wirksam. Es wird dringend notwendig sein, hier Unterscheidungen zu treffen! Das Hauptproblem aus meiner Sicht ist, dass sich einige Hundehalter zu wenig mit ihrem Tier auseinandersetzen und sich damit ihrer Verantwortung nicht bewusst sind. Hier müssen wir ansetzen“, so Strache. Rückendeckung bekam sie dabei auch von FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky, der bekräftigt, dass die Forderung aus der FPÖ Niederösterreich nach einer generellen Leinen- und Beißkorbpflicht keinesfalls die gesamte Meinung der FPÖ widerspiegle. „Die Bundespartei hält diesen Vorstoß für nicht zielführend und spricht sich für eine differenzierte Lösung aus.“

Auch vonseiten Waldhäusls war am Donnerstag von einer generellen Pflicht für alle Hundehalter nicht mehr die Rede. So erklärte er,  es sei eine breite Diskussion darüber notwendig, welche Hunde ab welcher Körpergröße an welchen Plätzen Maulkorb tragen müssen. „Richtungsweisend könnte etwa das oberösterreichische Modell sein, wonach jene Plätze genau festgelegt sind, wo Leine UND Maulkorb getragen werden müssen“, so der Tierschutzlandesrat. Dies ist etwa an Plätzen der Fall, wo eine größere Menschenansammlung zu erwarten ist, beispielsweise Einkaufzentren, Parks, Badeanlagen, Schulen oder Kindergärten.

Runder Tisch in Sachen Beißkorbpflicht
Bereits jetzt steht aber fest: Künftige Regelungen rund um Beißkorb- und Leinenpflicht sollen bundesweit einheitlich sein, so die FPÖ. Wie berichtet, hatte Ministerin Beate Hartinger-Klein zuletzt zu einem Runden Tisch in Sachen Beißkorbpflicht geladen.

Kommt der „Hundeführerschein“ für alle?
Überdies könne sich Strache auch eine Art „Hundeführerschein“ für alle Besitzer von Vierbeinern vorstellen. So habe jeder die Chance, sein neues Familienmitglied bestmöglich kennenzulernen, seine Stärken, Schwächen und rassetypischen Eigenschaften. Diesen Vorstoß befürworten auch die Vier Pfoten: „Unser genereller Eindruck ist, dass viele mit der Haltung von Hunden überfordert sind. Was wir daher absolut befürworten, ist ein allgemeiner, verpflichtender Hundeführerschein“, sagte Vier-Pfoten-Kampagnenleiterin Martina Pluda.

„Problem sitzt am anderen Ende der Leine“
Eine Beißkorb- und Leinenpflicht an öffentlichen Plätzen erachten die Vier Pfoten ebenso für sinnvoll. „Allerdings ist eine generelle Pflicht eine massive Einschränkung für Hunde, aus Tierschutzsicht ist das nicht vertretbar“, so Pluda. Ein Alkohollimit für Halter sei zwar zu begrüßen, aber in der Praxis kaum durchführbar. Ob ein Hund gefährlich sei oder nicht, habe vor allem mit dessen Besitzer zu tun, so die Kampagnenleiterin. „Das Problem sitzt eigentlich immer am anderen Ende der Leine.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach 0:2 in Dänemark
Teamchef Foda: „Wir hatten keine Zielstrebigkeit“
Fußball International
2:6 gegen Zürich Lions
Vienna Capitals in Champions Hockey League out!
Eishockey
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Brisanter #brennpunkt
Innenminister Kickl im Talk mit Katia Wagner
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.