28.09.2018 16:55 |

Rallye

Weltmeister Ogier kehrt 2019 zu Citroen zurück

Der fünffache Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier kehrt nach zwei Jahren bei Ford ab 2019 und für zwei Jahre zu Citroen zurück. Der Franzose, kürzlich Gaststarter bei den DTM-Rennen in Österreich, war 2008 mit Citroen Junioren-Weltmeister geworden, ehe er zwischen 2013 und 2016 vier Weltmeistertitel mit Volkswagen geholt hatte. Der fünfte folgte im Vorjahr mit M-Sport Ford.

Ziel Ogiers ist, mit drei Herstellern Weltmeister zu werden. Bisher ist dies nur dem Finnen Juha Kankkunen mit Peugeot (1986), Lancia (1987, 1991) und Toyota (1993) gelungen. Mehr Weltmeistertitel als Ogier insgesamt hat lediglich dessen Landsmann Sebastien Loeb vorzuweisen. Loeb hatte seine neun Titel zwischen 2004 und 2012 auf Citroen gewonnen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)