So, 23. September 2018

Alko-Fahrt auf der A10

26.08.2018 22:48

Alko-Lenker gestoppt: Kinder saßen mit im Wagen

Kaum zu glauben: Mit knapp 2 ‰ setzte sich ein 38-Jähriger am Sonntag ans Steuer seines Pkw, im Fond seine beiden Söhne. Polizisten stoppten den Lenker auf der Autobahn bei Puch. Er hatte zudem trotz eines bestehenden Waffenverbots eine Schreckschusspistole und einen Schlagstock mit.

Eine Zivilstreife, die am Sonntagnachmittag auf der Tauernautobahn unterwegs war, stoppte den 38-Jährigen im Gemeindegebiet von Puch. Der Einheimische wurde zum Alko-Test gebeten. Dieser ergab prompt 1,98 Promille. Völlig verantwortungslos: Obwohl er so stark betrunken war, hatte der Tennengauer auch noch seine beiden minderjährigen Söhne mit im Fahrzeugen sitzen.

Den Führerschein ist der Lenker los. Die Beamten stellten eine Schreckschusspistole und einen Schlagstock sicher, gegen den Mann besteht nämlich ein Waffenverbot. Der 38-Jährige muss jetzt mit mehreren Anzeigen rechnen.

Die beiden Kinder wurden von der Mutter abgeholt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.