Fr, 18. Jänner 2019

Caleta-Car-Nachfolger

24.08.2018 13:18

Red Bull Salzburg verlängert mit Pongracic

Innenverteidiger Marin Pongracic hat seinen Vertrag bei Meister Red Bull Salzburg vorzeitig um ein Jahr verlängert. Der Kroate ist nun bis Ende Mai 2022 an den Klub gebunden. Das gaben die Salzburger am Freitag in ihrer Pressekonferenz vor dem Ligagastspiel am Samstag (17 Uhr) in Altach bekannt.

Pongracic war im Vorsommer von 1860 München nach Salzburg gewechselt. Seit dem Abgang von Landsmann Duje Caleta-Car zu Olympique Marseille ist er in der Innenverteidigung gesetzt. Der 20-Jährige überzeugte zuletzt auch im Play-off-Hinspiel der Champions-League-Qualifikation bei Roter Stern Belgrad (0:0). Das Vertrauen des Vereins bedeute ihm viel, erklärte Pongracic. „Dieses Vertrauen will ich weiter rechtfertigen.“

Im vergangenen Jahr war Pongracic hinter Caleta-Car und Andre Ramalho gleichauf mit Jerome Onguene, den derzeit Rückenprobleme quälen, noch Reservist. Die neue Chance hat er genutzt, nachdem ihm davor auch nachgesagt worden war, nicht immer nur Fußball im Kopf gehabt zu haben. „Ich habe enorm hart an mir gearbeitet. Man lernt aus seinen Fehlern“, betonte Pongracic.

Varane als Vorbild
Früher sei sein Vorbild Zlatan Ibrahimovic gewesen, nun nannte er den französischen Starverteidiger Raphael Varane von Real Madrid. Pongracic ist bereits kroatischer U21-Nationalspieler. „Mein großes Ziel ist es, einmal in der A-Nationalmannschaft zu spielen“, sagte der Youngster. Wie sein Vorgänger Caleta-Car, der mit Kroatien im Juli in Russland Vizeweltmeister geworden war.

„Ein Spieler mit großem Potenzial“
Das nötige Können wird ihm bescheinigt. „Marin ist ein Spieler mit großem Potenzial, der seine Stärken von Spiel zu Spiel besser einsetzt“, meinte Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund. „Wir sind überzeugt, dass er noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung steht, und wir werden gemeinsam mit Marin weiterhin daran arbeiten, dass er seine außergewöhnlichen Fähigkeiten konstant und nachhaltig auf den Platz bringen kann.“

Trainer Marco Rose attestierte Pongracic „sportlich auf einem guten Weg“ zu sein. „Wichtig ist, dass er Konstanz in seine Leistungen reinbekommt. Er ist ein guter Junge, ein sehr spielstarker Innenverteidiger, den wir auch als Typ nicht verändern wollen“, sagte der Deutsche. „Der Verein wird noch viel Spaß mit ihm haben.“

Pongracic hat alle acht bisherigen Saisonpflichtspiele der Bullen über die volle Distanz bestritten. In Altach dürfte er aber eine Pause erhalten. „Ich fühle mich ein bisschen müde. Die Situation ist neu für mich, so viele Spiele zu bestreiten“, erklärte der 20-Jährige. An seiner Stelle dürfte der 19-jährige Schweizer Jasper van der Werff verteidigen. Pongracic: „Wir wollen uns ein gutes Gefühl und Selbstvertrauen für Mittwoch holen.“ Dann geht es zu Hause gegen Roter Stern um den erstmaligen Einzug in die Champions League.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.