Mo, 19. November 2018

Kulinarik:

17.08.2018 06:51

Von den Obauers bis zum Wirt z’Neuhausen

Prominente Tipp-Geber veredeln Falstaff-Fibel mit ihren Empfehlungen

Dass Helga Rabl-Stadler in der diesjährigen Falstaff-Festspiel-Edition auf Karl und Rudi Obauer setzt ist kein Wunder, schließlich zählen sie zur absoluten Weltspitze. Allerdings gibt es für die Präsidentin noch einen anderen Grund ihr Restaurant in Werfen anzupeilen: „Unsere erfolgreichen Lebensläufe verlaufen parallel. 1995 wurde ich Festspielpräsidentin und die Obauers bekamen vier Hauben!“

Nichts desto trotz zelebriert der Guide im praktischen Pocket-Format - er passt in jede Clutch und Sakko-Tasche - aber nicht nur die Elite, vielmehr spiegelt er die kulinarische Vielfalt unseres Landes wider.

„Ich will die internationalen Gäste auf die Spuren der Salzburger und somit vom Würstelstand über urige Wirtshäuser und Beisl bis hin zu coolen Bars wie z.B. das “Mentor’s„ in der Gstättengasse locken“, betont Ilse Fischer, die heuer bereits zum achten Mal 150 Lokale auf 122 Seiten geschmackvoll verpackt. „Im Mentor’s war ich im übrigen gerade erst mit Grappa-Königin Antonella Nonino zu Gast, sie zückte kurzerhand einen ihrer Brände und ließ sich vom Chef persönlich einen Drink mixen“, muss die Chefredakteurin schmunzeln. In die Riege der prominenten Tipp-Geber reihen sich auch Korbinian Birnbacher und Eckart Witzigmann ein. Während für den Erzabt die „Kellnerei“ in der Nähe der Benediktinerabtei Michaelbeuern für feinsten Genuss steht, wirft der Jahrhundertkoch lieber bei Kaviar-King Walter Grüll die Angel aus.

Auch Michael Sturminger ließ es sich nicht nehmen die Fibel mit einer Empfehlung zu veredeln. Neben dem „Mediterraneo“ nur einen Steinwurf von der Bühne am Domplatz entfernt, kehrt der Regisseur vorzugsweise im „Edlmann’s“ im Bruderhof ein. „Es bietet eine entspannte Atmosphäre, freundliches, familiäres Service und über allen steht ein zutiefst hedonistisches Verständnis für guten Geschmack!“ Die „Jedermänner“ rund um den exzellenten Einspringer Philipp Hochmair, Buhlschaft Stefanie Reinsperger oder Glaube Johannes Silberschneider tafeln gern beim Franzi im „Triangel“.

Will man auf Franz Welser-Möst treffen, muss man schon zu einer Landpartie ansetzen. Der Dirigent speist nämlich mit Vorliebe beim „Wirt z’Neuhausen“ in Schörfling. „Der Eigentümer Wolfgang Reiter kocht selbst und verbindet die bodenständige österreichische Küche gerne mit mediterran-angehauchten Gerichten. Ein Gedicht sind seine fangfrischen Attersee-Saiblinge oder Reinanken.“

Tina Laske
Tina Laske

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Schweiz holt sich Finalticket mit 5:2 über Belgien
Fußball International
Stimmen zu NIR - AUT
O‘Neill: Arnautovic-Einwechslung war Knackpunkt
Fußball International
Mit Rekord-Gewinnsumme
Jetzt winkt der allererste Siebenfach-Jackpot!
Österreich
2:1 in Nordirland
Lazaro schießt Österreich in Minute 93 zum Sieg!
Fußball International
„Müssen jetzt handeln“
Macron und Merkel einig: EU steht am Scheideweg
Welt
Nations League
England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
Fußball International
Aus Gehege entkommen
Wilde Schweinejagd hielt Polizisten auf Trab
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.