Sa, 18. August 2018

Ramos, Pfiffe, Politik

11.08.2018 19:56

Pique erklärt Rücktritt aus dem spanischen Team!

Es ist vorbei! Barcelona-Verteidiger Pique erklärte seinen Rücktritt vom Nationalteam. Er begründete seine Entscheidung damit, dass er sich mehr auf Barcelona konzentrieren will. Über seine Entscheidung verständigte er auch schon Neo-Teamchef Luis Enrique. Ein Rücktritt hatte sich bei Pique schon länger abgezeichnet.

Pique wurde im Nationalteam immer wieder angefeindet, vor allem mit dem Real-Madrid-Kapitän Sergio Ramos hatte er seine Konflikte. Nach dem Unabhängigkeitsreferendum von Katalonien (2017) wurde er bei Spielen und Trainings der spanischen Nationalmannschaft oft ausgepfiffen, weil er sich öffentlich zum unabhängigen Katalonien bekannte.

Der 31-jährige Katalonier spielte 102-mal in der spanischen Nationalmannschaft. 2010 wurde er Weltmeister, zwei Jahre später Europameister. Obwohl sein früherer Trainer Luis Enrique Teamchef in Spanien wurde, will er nicht mehr für die „Furia Roja“ antreten. Dies erklärte er vor dem Supercup-Spiel gegen Sevilla.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.