Mi, 14. November 2018

„Passiert in Sekunden“

19.07.2018 16:27

Bode Millers Frau spricht über Tod ihrer Tochter

Es ist die größte Tragödie, die es für Eltern zu verarbeiten gibt. Vor etwas mehr als einem Monat mussten Ex-US-Ski-Star Bode Miller und seine schwangere Frau den Verlust ihrer 19 Monate alte Tochter Emeline hinnehmen. Das Mädchen ist während einer Feier bei Nachbarn im Pool ertrunken. Nach den tragischen Ereignissen meldete sich nun erstmals Bodes Ehefrau zu Wort.

„Es sind 37 Tage vergangen, seit ich meine kleine Tochter gehalten habe. Ich bete zu Gott, dass keinen anderen Eltern ein solcher Schmerz widerfährt“, schrieb Morgan Beck Miller in einer traurigen Botschaft auf Instagram.

Dabei nutzte sie gleich die Gelegenheit, um andere Eltern daran zu erinnern, ihren Nachwuchs am Wasser stets im Auge zu behalten. „Ertrinken ist die Todesursache Nummer eins bei Kindern im Alter von 1-4 Jahren. Wir reden über Impfungen, Autositze, Bio-Lebensmittel, Bildschirm-Zeit, etc. … aber nicht über das Risiko Nummer eins. Es ist ein leiser Killer“, warnte sie in den sozialen Netzwerken. „Es passiert in Sekunden.“

Diese Unaufmerksamkeit wurde der Familie am 10. Juni zum Verhängnis. Die Familie war auf einer Party bei Nachbarn zu Gast, als das schreckliche Unglück passierte. Emeline ertrank im Pool. Die Ärzte im Orange County Krankenhaus im Süden Kaliforniens konnten das Leben der Einjährigen nicht mehr retten.

Für Morgan und Bode war es nicht der erste Schicksalsschlag. Die ehemalige Beachvolleyball-Spielerin hatte nur wenige Monate nach der Hochzeit mit dem Ex-Skistar 2012 ihr erstes gemeinsames Baby während der Schwangerschaft verloren.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.