Di, 17. Juli 2018

Finderlohn ausgesetzt

12.07.2018 21:28

Einmal kurz geparkt und schon war die Gitarre weg

Am Mittwochabend hatten Christian Haas und seine Legendary Daltons einen Auftritt in Wien. Der Bus der Band parkte direkt beim Kurpark Oberlaa in Favoriten, doch weil der Parkplatz zu eng zum Ausladen war, ließ man eine Gitarre beim Schranken zum Parkplatz stehen. Nur wenige Augenblicke später war das wertvolle Instrument verschwunden. Ob gestohlen oder einfach mitgenommen, wissen die Musiker nicht.

„Je mehr Leute das lesen, umso besser. Wir wissen nicht, ob sie jemand gestohlen oder beim Schranken gesehen und mitgenommen hat, weil er dachte, die hat jemand vergessen. Wir bitten auf jeden Fall, dass sich der Finder meldet“, so die Musiker. Die Gitarre hat nicht nur einen materiellen (3000 bis 3500 Euro), sondern vor allem auch einen hohen idellen Wert. „Sie hat mich 30 Jahre durch Europa begleitet“, berichtet der Besitzer.

Das seltene Instrument der Marke Gretsch, Modell 6120 Nashville, ist orange mit einem gelben Totenkopf auf der Kopfplatte und war in einer grünen Tasche verstaut. Für die Rückgabe, auch beim Wiener Fundservice, winkt ein Finderlohn von 350 Euro.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.