Mo, 24. September 2018

Neu im Kursbuch

06.06.2018 15:00

Beruf der Zukunft: WIFI bildet Drohnenpiloten aus

Luftbildaufnahmen waren früher die Domäne spezialisierter Firmen mit dem nötigen Fluggerät und ausgebildeten Piloten. Im Drohnenzeitalter kann jeder Fotos und Videos aus der Luft knipsen, solange er sich an geltende Gesetze hält. Die Wirtschaftskammer hat nun damit begonnen, den Beruf des Drohnenpiloten zu professionalisieren, und Kurse ins WIFI-Kursbuch aufgenommen.

Im Basiskurs „Drohnenpilot“, den man neuerdings beim WIFI absolvieren kann, erfahren die Teilnehmer alles über den technischen Aufbau und die Funktion von Drohnen, die technischen und rechtlichen Voraussetzungen für einen Flug, Bedienung und Anmeldung der Drohne, Akku-Ladung sowie Echtzeitübertragung per Videobrille. Auch eine Flugsimulation ist im acht Lehreinheiten langen und 260 Euro teuren Drohnenkurs enthalten.

„Drohnenpilot - Advanced“ kostet 890 Euro
Noch ein Stück weiter in die Tiefe geht es im Kurs „Drohnenpilot - Advanced - Vorbereitung Befähigungsnachweis (Drohnenpilotenschein)“. Der Kurs umfasst 24 Lehreinheiten, kostet 890 Euro und vermittelt tiefergehendes Detailwissen über Drohnentechnologie. Der Kurs sei als Vorbereitung auf die Prüfung Luftfahrtrecht - umgangssprachlich „Drohnenpilotenschein“ - gedacht und enthalte auch einige Flugübungen, heißt es im WIFI-Kursbuch.

Peter Nemeth, Präsident der Wirtschaftskammer Burgenland, bei der die Drohnenkurse unter anderem angeboten werden, zur „Krone“: „Die Nachfrage für Fachpersonal ist groß. Den Absolventen winken viele Jobangebote.“ Eine Professionalisierung im Bereich der Drohnen strebt neben der Wirtschaftskammer übrigens auch der Autofahrerclub ÖAMTC an. Er hat jüngst ein großes Drohnen-Sicherheitspaket an den Start gebracht, um Hobby-Drohnenpiloten über Risiken und Pflichten aufzuklären, die mit ihrem Hobby in Zusammenhang stehen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.