So, 19. August 2018

Millionen besorgt

27.05.2018 08:34

Salah: Schulter ausgekegelt? Ägypten hofft noch

Liverpools Stürmerstar Mohamed Salah hat sich im Champions-League-Finale gegen Real Madrid möglicherweise die linke Schulter gebrochen (im Video). Das sagte Trainer Jürgen Klopp am Samstagabend nach der 1:3-Niederlage gegen Real Madrid in Kiew in TV-Interviews von Sky und ZDF. Eventuell sei auch das Schlüsselbein in Mitleidenschaft gezogen.

 

„Er zieht ihn auf die Schulter. Das ist schon brutal“, beschrieb Klopp die Aktion von Real-Verteidiger Sergio Ramos in der ersten Hälfte. Salah hatte nach einer Behandlung noch kurz weitergespielt, musste dann aber ausgewechselt werden. Sollte sich Klopps erste Einschätzung als tatsächliche Diagnose herausstellen, würde das wohl das Aus für Salah für die Weltmeisterschaft bedeuten. Der Stürmer ist die große WM-Hoffnung der Ägypter. „Ramos hat sich da keine Freunde gemacht“, sagte Klopp.

Der ägyptische Fußballverband hofft trotz der Schulterverletzung von Liverpools Stürmerstar Mohamed Salah auf eine Teilnahme des Angreifers an der WM-Endrunde in Russland. Die medizinische Abteilung stehe in Kontakt mit den Ärzten des FC Liverpool, teilte der ägyptische Verband am späten Samstagabend mit.

Vielleicht nur Bänderverletzung?
Möglicherweise habe sich Salah nur eine Bänderverletzung zugezogen, hieß es in der Mitteilung. Zuvor hatte Liverpools Trainer Jürgen Klopp von einem möglichen Bruch der linken Schulter gebrochen. Eventuell sei auch das Schlüsselbein in Mitleidenschaft gezogen, hatte er nach der 1:3-Niederlage gegen Real Madrid in Kiew in TV-Interviews von Sky und ZDF gesagt.

 Salah war in England zum Spieler der Saison gewählt worden. In der Königsklasse hatte er für Liverpool zehn Tore erzielt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Rassistische Angriffe
DFB-Boss: „Hätte mich vor Özil stellen müssen“
Fußball International
Duell mit Legende
Wer darf? Stürmer-Lotto bei der Wiener Austria
Fußball National
„Hilfe“ der UEFA?
Real hofft weiter: 300 Millionen für Neymar-Poker
Fußball International
Last-Minute-2:2
Doppelpack! Royer rettet New York Red Bulls
Fußball International
Alaves locker besiegt
Messi mit Geniestreich bei Barcelonas Traumauftakt
Fußball International
Vizeweltmeister
Kroate Strinic muss wegen Herzproblemen pausieren
Fußball International
Debakel gegen WAC
Mattersburg-Trainer Baumgartner vor dem Aus
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.