Lange Verletzungspause

Neuer-Comeback frühestens gegen Österreich

Deutschlands lange verletzter Nationaltorhüter Manuel Neuer könnte frühestens am 2. Juni im vorletzten Testspiel des Weltmeisters vor der Fußball-WM gegen Österreich ein Comeback feiern. Wie Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes gegenüber dem Fachmagazin „Kicker“ (Mittwoch) erklärte, wird Neuer zum Bundesliga-Ausklang sowie im DFB-Pokal-Finale nicht mehr zum Einsatz kommen.

Die Bayern spielen am Samstag noch gegen Stuttgart sowie im Pokalendspiel gegen Eintracht Frankfurt eine Woche später. Neuer hat seit September 2017 nach einem Mittelfußbruch kein Spiel mehr bestritten. Bundestrainer Joachim Löw nominiert am Dienstag seinen vorläufigen Kader für das WM-Turnier vom 14. Juni bis 15. Juli in Russland. Ein Comeback des Torhüters noch davor ist für Löw keine Bedingung für dessen Berücksichtigung.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten