Mi, 15. August 2018

Eishockey-WM

05.05.2018 14:38

Österreich verliert Auftakt-Krimi gegen Schweiz

Welch ein Kampfgeist, welch eine Moral: Österreich holte in seinem Auftaktmatch bei der Eishockey-WM in Kopenhagen gegen die Schweiz ein 0:2 auf, erzwang mit einer starken Leistung, einem großartigen Goalie Starkbaum und dank Toren von Zwerger und Ganahl eine Verlängerung. Wo die Schweiz den 3:2-Erfolg fixierte, unser Team aber einen wichtigen und wertvollen Punkt mitnahm.

Die Schweizer drängten Österreich vor 5019 Zuschauern in Kopenhagen zunächst in die Defensive, verzeichneten in den ersten zehn Minuten 10:1-Torschüsse - der einzige rot-weiß-rote Torschuss war aber zugleich die beste Chance in der Startphase: In Unterzahl nahm Spannring Hofmann an der gegngierschen blauen Linie die Scheibe ab, lief alleine auf Genoni, scheiterte aber am Schlussmann der Eidgenossen (3.).

So schwer sich unser Team nach vorne hin tat, so großartig arbeitete das Bader-Team geschlossen nach hinten, vereitelte Starkbaum spektakulär die Top-Chance von Moser, indem er dessen Schuss im Liegen mit seinem ausgestrecktem Schoner parierte. Ein Schnitzer von Ulmer leitete 92 Sekunden vor Ende des ersten Drittels das 0:1 ein: Sein unpräziser Pass auf Komarek in der eigenen Zojne landete bei Corvi, dessen Pass verwertete Niederreiter staubtrocken und ohne Chance für Starkbaum zum 1:0 (19.). Verdient und dennoch bitter!

Böser Kniecheck von Andrighetto
Im zweiten Abschnitt wurde es dann um einiges hitziger: Erst übersah Österreichs Defensive Schweiz-Stürmer Haas, konnte dieser ungehindert ums Tor kurven und die Scheibe backhand im Kreuzeck versenken (25.). Doch ein böser Kniecheck von Andrighetto gegen Österreich-Verteidiger Steven Strong (krümmte sich vor Schmerzen am Boden, musste mit der Trage vom Eis transportiert werden) brachte die Halle zum Kochen, dem Schweizer ein gellendes Pfeifkonzert und eine Spieldauer-Disziplinarstrafe ein (33.).

Im fünfminütigen Powerplay war Zwerger zur Stelle, als ein Haudum-Schuss von Rauchenwald vor dem Tor abgeblockt wurde, vor den Beinen des WM-Debütanten landete, der cool blieb und eiskalt zu seinem ersten WM-Tor abschloss - 1:2 (35.)!

Jetzt lebte Österreichs Chance, parierte Genoni einen Schlacher-Schuss (37.) und lieferte sein Gegenüber kurz vor Ende des zweiten Drittels die nächste Glanztat ab: Als der bereits geschlagene Starkbaum mit einem Hechtflug und einer grandiosen Stockabwehr das sicher scheinende 3:1 von Niederreiter aus kurzer Distanz vereitelte (40.).

Im Schlussdrittel ging der Außenseiter das Tempo mit den Schweizern toll mit und konnte einmal mehr au Starkbaum bauen, der eine Top-Chance von Moser zunichte machte (45.). Ehe Manuel Ganahl nach 6:28 Minuten im Schlussdrittel tatsächlich den 2:2-Ausgleich schaffte: Der Stürmer jagte die Scheibe nach Schneider-Zuspiel unmittelbar vor Genoni unter dem wuchtig unter die Latte.

Nervenkrimi zum Schluss
Das Finish wurde zum Nervenkrimi und offenen Schlagabtausch, die rund 400 mitgereisten Fans skandierten begeistert ihre „Immer wieder Österreich“-Sprechchöre: Starkbaum parierte einen Niederreiter-Schuss (48.) und klärte auch gegen Vermin (52.). Auf der Gegenseite stoppte Genoni Schüsse von Komarek und Altmann (54.). Ein zweiminütiges Powerplay konnte Österreich im Fnish nicht nützen.

Als dann Woger 1:21 vor Ende wegen Haltens auf die Strafbank musste, hieß es Zittern. Doch Österreich rettete sich in die Overtime. Wo ein Wechselfehler nach 3.18 Minuten das Ende aller Siegträume bedeutete, Corvi die Scheibe zum 3:2-Sieg ins Tor stocherte. Österreich nahm aber einen wichtigen und auch unerwarteten Punkt aus diesem Spiel mit.

Bereits am Sonntag muss Östereich wieder ran, geht es in der Royal Arena in Kopenhagen gegen Olympiasieger Russland (12.15 Uhr).

Christian Reichel, Kronen Zeitung

Endstand:
Schweiz - Österreich Endstand 3:2 n.V. (1:0,1:1,0:1;1:0)
Kopenhagen, 5.019
Tore: Niederreiter (19.), Haas (25.), Corvi (64.) bzw. Zwerger (35./PP), Ganahl (47.)
Strafminuten: 9 plus Spieldauerdisziplinar Andrighetto bzw. 6

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Fix im CL-Play-off
Minamino schießt RB Salzburg zu Last-Minute-Sieg!
Fußball International
Brücken-Drama in Genua
Star-Kicker „verpasst“ Inferno um 10 Minuten!
Fußball International
WM-Qualifikation
Verletzte Schnaderbeck fällt für Österreich aus!
Fußball International
Köln: Hooligan-Attacke
Unbeleuchtete Raser und „neue Gewalt-Dimension“
Fußball International
„Richtiger Zeitpunkt“
Vize-Weltmeister Mandzukic beendet Teamkarriere
Fußball International
Dario Scuderi
„Medizinisches Wunder!“ BVB-Stütze gibt Comeback
Fußball International
Die „Krone“ in Israel
Andi Herzog „ist ja ein extrem sympathischer Typ!“
Fußball International
Chelsea leiht ihn aus
Noch ein großer Coup: Bakayoko kommt zu Milan!
Fußball International
Wegen Patzer
Leverkusen zettelt Internet-Streit mit Cech an!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.