Mo, 18. Juni 2018

UFC Pama - SK Pama

29.03.2018 10:26

Österreichs kleinstes Derby steigt am Ostermontag

Das kleinste Derby Österreichs steigt seit 1960 in der nordburgenländischen Ortschaft Pama. In der ganzen besagten Gemeinde Pama wohnen 1.200 Menschen, dafür verfügt das Dorf über zwei Fußballklubs. Zwei, die nunmehr seit fast 60 Jahren rivalisieren. Daher ist auch das Publikumsinteresse groß, am Montag werden 1.000 Zuschauer erwartet.  

Die Kontrahenten im Dorfduell sind der 1924 gegründete, SPÖ-nahe SK Pama und der ÖVP-bezogene UFC Pama. Letztere Mannschaft ist erst im Sommer wieder in die II. Liga Nord aufgestiegen, das heißt, in die 5. Liga Österreichs. Im August konnte so nach zwei Jahren Pause wieder ein Ostderby stattfinden. Zur allgemeinen Überraschung gewann der UFC 2:1 und feierte den ersten Sieg beim roten SK Pama seit 29 Jahren. Ein Derby hat eben andere Gesetze.  

Die beiden Klubs haben zwei Sportplätze, jeweils am anderen Ende des Dorfes und zwei Nachwuchsabteilungen. Es ist aber keine politische Rivalität mehr zwischen den Klubs vorhanden, sondern nur noch sportliche. Seinerzeit war es so, dass bei dem einen Verein zu viele Leute waren und so hat sich dann ein zweiter Verein, der UFC, gegründet", erzählte der UFC-Fan Manfred Krist in einem ORF-Interview vom Urkonflikt.

Programm für Ostern?
Am Montag kann es also zur Revanche kommen. Um 16:00 Uhr geht es los. Ob Grün-Weiß oder Blau-Weiß gewinnt, das wollen jetzt alle wissen. Und nicht nur im Burgenland.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.