Sa, 23. Juni 2018

Argentinien-Coach:

26.03.2018 13:06

„Messi wird eine Waffe an den Kopf gehalten“

Der zuletzt angeschlagene Fußball-Ausnahmekönner Lionel Messi stand am Sonntag wieder auf dem Trainingsplatz. Beim 2:0-Sieg in Manchester der Argentinier gegen Italien (oben im Video) hatte der Kapitän der Südamerikaner nur zugeschaut. Am Dienstag trifft Argentinien im Testspiel-Hit auf Spanien. In einem Buch über die Fußball-Kultur, das im April erscheint, schrieb der Trainer der Argentinier, Jorge Sampaoli, über die enorme Erwartungshaltung an Messi in seinem Land.

Die argentinische Zeitung „Clarin“ veröffentlichte vorab Auszüge aus dem Buch: „Messi wird eine Waffe an den Kopf gehalten, die Weltmeisterschaft heißt. Und wenn er die WM nicht gewinnt, wird ihn die Waffe umbringen.“ Der Druck sei riesengroß, da Messi mit dem Nationalteam noch keinen Titel einhamstern konnte. 2014 scheiterte man im WM-Finale an Deutschland, auch das Copa-America-Endspiel verloren Messi & Co. zweimal hintereinander.

Argentinien ist Messi - so sieht es der Teamchef Sampaoli mit Blick auf die WM. „Wenn er fit ist, ist es seine Mannschaft. Es ist mehr seine Mannschaft als meine. Wenn er so weitermacht, wird er jedes Mal besser spielen.“

Messi: „Gibt bessere Team als uns“
Allein wegen Messi gehört Argentinien vier Jahre nach dem 0:1 im Finale gegen Deutschland automatisch zu den WM-Favoriten. Der Superstar selbst hält den Bal flach. „Momentan gibt es bessere Teams als uns“, betonte Messi dieser Tage. „Brasilien ist sehr gut, Deutschland ist immer Favorit, Frankreich ist stark, Spanien hat tolle Spieler.“

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.