So, 22. Juli 2018

Testspiele

24.03.2018 10:28

Kroatien mit Fehlstart ins WM-Jahr

Kroatiens Nationalmannschaft ist mit einer Niederlage gegen Peru ins WM-Jahr gestartet. Die Mannschaft um Mittelfeldspieler Luka Modric unterlag den Südamerikanern am Freitag in Miami mit 0:2 (0:1). Andre Carrillo (12.) und Edison Flores (48.) erzielten die Treffer für Peru, das bei der WM in der Gruppe C auf Frankreich, Australien und Dänemark trifft.

Auch EM-Viertelfinalist und WM-Debütant Island kassierte mit dem 0:3 (0:1) gegen Mexiko eine empfindliche Niederlage. Marco Fabian (37.) und Miguel Layun (64., 91.) erzielten am Freitagabend im kalifornischen Santa Clara die Tore. In der Nacht auf Mittwoch spielt Kroatien in Arlington/Texas gegen Mexiko, Island trifft am selben Tag in Harrison/New Jersey auf Peru.

Mexiko spielt bei der WM in der Gruppe F gegen Titelverteidiger Deutschland, Schweden und Südkorea. Island und Kroatien wurden neben Argentinien und Nigeria in die Gruppe D gelost.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.