Di, 17. Juli 2018

Bayern-Keeper

23.03.2018 17:54

Verletzter Manuel Neuer bangt um seine Karriere!

Es gibt eine gute und es gibt eine schlechte Nachricht von Manuel Neuer – zuerst zum Positiven: Ein halbes Jahr nach seinem Mittelfußbruch steht Deutschlands Teamtormann kurz vor dem Einstieg ins Lauftraining. ABER: Der Einsergoalie des FC Bayern München ist sich auch darüber im Klaren, dass wenn er sich noch einmal am Fuß verletzt, "es wirklich um die Karriere gehen" könnte!

Der 31-Jährige will daher nichts überstürzen. „Jetzt muss man besonders vorsichtig sein. Es ist wirklich wichtig, dass dem Fuß nichts mehr passiert“, betonte Neuer. Wenn eine weitere Untersuchung des operierten Fußes gut verlaufe, gehe er immerhin davon aus, im Laufe der kommenden Woche erstmals auf dem Platz laufen zu können. Einen Zeitpunkt für ein Comeback im Tor könne er nicht vorhersagen.

Der Weltmeister geht aber davon aus, dass er schnell zur alten Stärke zurückfinden werde. „Ich bin kein junger Spieler, der wenig Erfahrung hat, sondern der diese Automatismen im Blut hat“, sagte er. Neuer kämpft auch um eine Teilnahme an der WM in Russland, die am 14. Juni beginnt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.