Do, 21. Juni 2018

Im Brennpunkt

09.03.2018 06:00

Das absurde Geschäft mit der Treue

Sie glauben, Ihr Partner betrügt Sie? Bis zu mehrere hundert Euro müssten Sie für Telefon-, SMS- und Sperma-Tests investieren. Doch nicht alle Agenturen arbeiten seriös, viele Seitensprünge werden inszeniert.

Immer wieder stecken Paare in einer Beziehungskrise. Für die einen ist die Paartherapie während dieser schwierigen Zeit der letzte Hoffnungsschimmer, andere flüchten sich in eine Parallelwelt und suchen etwa auf Seitensprung-Portalen nach einem heißen Abenteuer. Das große Risiko ist, sich dabei nicht erwischen zu lassen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn so manch ein Partner wird skeptisch und begibt sich entweder selbst auf Spurensuche oder beauftragt eine Agentur damit.

Und die bieten mittlerweile verschiedene, teils absurde Treuetests an. Die Palette reicht dabei vom SMS- und Telefontest über Mail- und Chat-Test bis hin zu arrangierten Treffen und sogar Sperma- und Vaterschaftstests! Bis zu mehrere hundert Euro kosten diese Varianten. Doch Vorsicht ist geboten: Bei manchen Agenturen lässt die Seriosität zu wünschen übrig.

„Tests sind unseriös“
Diesen Treuetests steht Berufsdetektiv Alfred Kovacs, Inhaber der Berufsdetektei Kovacs skeptisch gegenüber: „Jemanden zu einem Seitensprung zu verleiten, indem dieser regelrecht inszeniert wird, ist hochgradig unseriös. Auf diese Weise schaffe ich das bei jedem.“ Er nimmt derartige Aufträge nur an, wenn ihm jener Partner, der Verdacht schöpft, mehrere Indizien für den Betrug liefert. „Wir stellen dann durch Beobachtungen fest, ob der Verdacht begründet ist“, sagt Kovacs.

Interview mit Bernhard Moritz, Paar- und Sexualtherapeut in Tirol

„Krone“:
 Paartherapie: Anfang vom Ende oder letzte Rettung? Die meisten Österreicher begeben sich im Laufe ihres Lebens auf die Suche nach der ewigen Liebe. Existiert sie denn tatsächlich?
Bernhard Moritz: Bei allen Frischverliebten scheint es so, als würde die Liebe ewig sein. Wenn die Beziehung jedoch ihren Zauber verliert, beim Prinzen das Froschhafte wieder zum Vorschein kommt und die Prinzessin ihre Aschenputtel-Seite nicht mehr verbirgt, dann schwindet das Bild der ewigen Liebe. Im besten Fall erhält der Begriff zum Beispiel die Bedeutung von Geborgenheit.

Aus welchen Gründen suchen Paare Ihre Hilfe?
Wenn sie die Beziehung als ausgebrannt und perspektivlos erleben. Wenn sie nicht mehr miteinander reden können, viel streiten und sich gegenseitig nicht mehr verstehen. Der Seitensprung ist hier natürlich auch aufzulisten.

Warum trennen sich Beziehungsmüde in unserer Leistungsgesellschaft nicht einfach und suchen einen neuen Partner?
Die Angst vor einem sozialen Abstieg spielt dabei eine große Rolle. Zudem ist es für viele Menschen attraktiver, in einer bekannten Hölle zu bleiben, als in einen unbekannten Himmel aufzubrechen. Immerhin ist es nicht so, dass sich das Bessere einfach bestellen lässt.

Ist jedes Paar imstande, die Beziehung zu retten?
Wenn beide Partner interessiert daran sind, ihre Beziehung neu zu gründen und nach gemeinsamen Perspektiven für einen nächsten Abschnitt suchen, sieht es gut aus.

Wie helfen Sie auf diesem steinigen Weg?
Meine Methoden sind vielfältig und komplex. Während der Therapie gebe ich kritische, skeptische und animierende Impulse für diesen Prozess.

Und wie fallen die Erfolgschancen aus?
Ich messe nicht den Erfolg daran, ob ein Paar nach den Sitzungen zusammenbleibt. Mein Kriterium für eine erfolgreiche Therapie besteht darin, dass die Partner sich entweder selbstbewusst zu einer Neugründung oder eben zu einem liebevollen Abschied entschließen.

Daten und Fakten
Die Betreiber der Internetseite Singlebörsen-Vergleich haben im Februar die Seitensprung-Agenturen in Österreich verglichen.

Folgende zwei Portale sind unter den Österreichern am beliebtesten:

1. c-date.at: Die Agentur existiert seit 2008, rund 80.000 Premium-Mitglieder sind registriert. Für Frauen ist der Service kostenlos, Männer müssen bezahlen (ab 19,90 € pro Monat).
2. meet2cheat: Die Plattform ging bereits 1998 online und war damals die erste webbasierte Seitensprung-Agentur überhaupt. 12.500 Premium-Mitglieder sind angemeldet. Hier ist sogar eine Anmeldung als Paar möglich. Frauen bezahlen nichts, Männer müssen für die Kontaktaufnahme in die Tasche greifen (ab 19,90 € pro Monat).

Jasmin Steiner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.