Di, 19. Juni 2018

Umringt von Müll

28.02.2018 08:52

Frau lebte 30 Jahre mit ihrer mumifizierten Mutter

Dieser Einsatz war für die Polizisten in der Stadt Mykolajiw im Süden der Ukraine alles andere als alltäglich: Sie wurden zu einer Wohnung gerufen, weil sich Anwohner um die Mieterin sorgten. Nachdem die Beamten die Tür aufgebrochen hatten, fanden sie allerdings nicht nur die Gesuchte, sondern auch deren mumifizierte Mutter. Die Mieterin dürfte 30 Jahre lang mit den sterblichen Überresten ihrer Mama gelebt haben.

Es waren schreckliche Bilder, die sich den Beamten boten, als sie in die schäbige kleine Wohnung in der Ukraine eindrangen. Eine 77-jährige Pensionistin saß mitten im Dreck, unfähig, sich zu bewegen. Es gab keinen Strom, kein Gas und kein Wasser. Die Pensionistin habe offensichtlich ganz dringend Hilfe gebraucht, hieß es im Polizeibericht.

Nachdem die 77-Jährige erstversorgt worden war, suchten die Polizisten auch die restlichen Räume der Wohnung ab. Dabei entdeckten sie die mumifizierte Leiche. Sie lag auf einem Bett, war in ein weißes Kleid gehüllt, hatte blaue Schuhe und grüne Socken an. Umringt war der Leichnam von unzähligen religiösen Symbolen.

Während die 77-Jährige in ein Krankenhaus gebracht wurde, kam der mumifizierte Leichnam zur Gerichtsmedizin. Die Ermittlungen laufen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.