So, 19. August 2018

Arg erwischt

09.02.2009 22:24

Thomas Vanek fällt drei bis vier Wochen aus

Die National Hockey League geht in den nächsten Wochen ohne österreichische Beteiligung über die Bühne. Nachdem schon Thomas Pöck (New York Islanders) wegen eines gebrochenen Fingers mindestens vier Wochen pausieren muss, hat es auch Thomas Vanek ärger erwischt. Der Stürmerstar der Buffalo Sabres hat am Samstag im Spiel gegen die Ottawa Senators einen Kieferbruch erlitten und fällt nach Clubangaben drei bis vier Wochen aus.

Für Vanek ist es die erste längere Verletzungspause in seiner NHL-Karriere. Der Steirer hat 225 Spiele in Folge absolviert, im Grunddurchgang hat er erst ein Spiel im April 2006 verpasst, als ihn Trainer Lindy Ruff nicht nominiert hatte.

Vaneks Zähne nach oben verschoben
Vanek war am Samstag nach 12:08 Minuten im ersten Drittel von einem Schlagschuss von Ottawa-Verteidiger Anton Woltschenkow im Gesicht getroffen worden. Der 25-jährige Stürmer verließ stark blutend das Eis und kam nicht mehr zurück. Eine Untersuchung ergab eine Kieferfraktur, Vanek wurde noch am Sonntag operiert. "Er hatte starke Schmerzen, seine Zähne sind ein bisschen nach oben geschoben worden", hatte Ruff nach der Partie erklärt.

Für die Sabres ist der Ausfall ein schwerer Rückschlag. Buffalo hat zuletzt fünf Heimsiege in Serie gefeiert und liegt in der Eastern Conference auf dem siebenten Rang. Vanek ist mit 32 Treffern der beste Torschütze seines Teams, in der NHL-Wertung liegt er auf dem dritten Rang.

Sturmkollege Roy: "Ein herber Schlag"
Die Position von Vanek auf dem linken Flügel wird Derek Roy einnehmen und gemeinsam mit Tim Connolly und Drew Stafford eine Sturmlinie bilden. "Das ist definitiv ein herber Schlag für uns. Wir werden ihn definitiv vermissen. Wir haben alle den Atem angehalten und ihm das Beste gewünscht", erklärte Roy in der Montag-Ausgabe der Zeitung "Buffalo News". "Jetzt, da wir wissen, was genau los ist, muss eine große Lücke gefüllt werden", sagte Roy über den verletzten Sabres-Topscorer

NHL-Ergebnisse:
Ottawa Senators - Buffalo Sabres 3:2 n.P.
Tampa Bay Lightning - New York Islanders 1:0
Boston Bruins - Philadelphia Flyers 3:4 n.V.
Calgary Flames - Anaheim Ducks 1:2
Columbus Blue Jackets - San Jose Sharks 3:2 n.V.
Detroit Red Wings- Edmonton Oilers 8:3
Montreal Canadiens - Toronto Maple Leafs 2:5
New Jersey Devils - Los Angeles Kings 1:3
Phoenix Coyotes - Carolina Hurricanes 2:7
St. Louis Blues - Colorado Avalanche 4:1
Vancouver Canucks - Chicago Blackhawks 7:3
Washington Capitals - Florida Panthers 3:1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Vizeweltmeister
Kroate Strinic muss wegen Herzproblemen pausieren
Fußball International
Debakel gegen WAC
Mattersburg-Trainer Baumgartner vor dem Aus
Fußball National
Sieg für Benavides
Walkner beendet Atacama-Rallye auf Rang vier
Motorsport
Premier League
Chelsea gewinnt London-Derby gegen Arsenal
Fußball International
Grand Prix in Göteborg
Weißhaidingers Sensationslauf hält an
Sport-Mix
Ligue 1
PSG jubelt dank Mbappe und Neymar
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.