Mo, 18. Juni 2018

Tauschen weiter "in"

16.10.2003 12:25

Studie: Esel schlägt KaZaA

Vor wenigen Tagen eröffnete die Telekom Austria die erste legale Musik-Download-Plattform Österreichs im Internet. Trotzdem saugen zahlreiche Internet-User ihre Lieblings-Songs, Filme und Software illegal, aber kostenlos über Tauschbörsen wie KaZaA aus dem Internet. Eine aktuelle Studie aus Kanada zeigt, dass es bei der Beliebtheit der Tauschbörsen große regionale Unterschiede gibt.
Angefangen hat der MP3-Boom mit Napster: BinnenWochen hatte sich die erste Tauschbörse wie ein Lauffeuerim Web verbreitet - bis die Musikindustrie die Gefahr erkannteund mit Milliardenklagen Napster zum Tode verurteilte. Wenig späterschossen neue Tauschbörsen wie die Pilze aus dem Boden: Morpheus,Audiogalaxy, WinMX, iMesh, Gnutella und wie sie alle heißen.Weltweit am beliebtesten sind jedoch KaZaA und eDonkey, wo mantrotz Drohungen und exemplarischen Klagen der Musikindustrie,alles findet, was das Herz begehrt.
 
eDonkey vor KaZaA
Wie die aktuelle Studie von Sandvine zeigt, ist mittlerweileKaZaA in Europa bei Filesharern in der Gunst hinter andere Plattformenzurückgefallen. In Deutschland, und vermutlich auch in Österreichetwa führt beim P2P-Verkehr eDonkey mit 52 Prozent vor denFastTrack-Technologien, die auf 44 Prozent kommen. In Nordamerikadominiert weiterhin KaZaA mit über 76 Prozent des gesamtenP2P-Traffics. Bemerkbar wird der regionale Unterschied vor allembei Suchergebnissen und Download-Geschwindigkeiten. Währendman auf KaZaA fast ausschließlich englischssprachigen Contentfindet, gibt es im eDonkey-Netz auch deutsch-, italienisch-, französisch-oder deutschssprachige Downloads.
 
Gnutella halbtot
Für eine Überraschung sorgte bei der Studiedie Entdeckung, dass das einst gefeierte Gnutella-Netzwerk praktischvon der Bildfläche verschwunden ist. Tauschbörsen lebenvon guten Suchergebnissen, einfacher Bedienung und schnellen Downloads.Sobald es Probleme im Netzwerk gibt, wechseln die User zur nächstenTauschbörse. So könnte die jüngste Ankündigungvon KaZaA in Zusammenarbeit mit der Musikindustrie auf einen kostenpflichtigenMusikdienst umzustellen, nach hinten losgehen.
 
Die Links zu den Tauschbörsen findestdu in der Linkbox

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.