Es tut uns leid, Ihr Browser ist veraltet.
Aktualisieren Sie Ihren Browser, um das Video zu sehen.
Foto: facebook.com, krone.tv / Video: krone.tv

Hirschers Knöchelbruch: Das kommt auf Marcel zu!

18.08.2017, 10:17

Der bittere Trainingssturz von unserem Ski- Superstar Marcel Hirscher und seine Folgen! Der Außenknöchel ist gebrochen, sechs Wochen Gips! Aber was steht Marcel nun konkret bevor? Wie realistisch ist zum Beispiel ein Start beim Saisonauftakt in Sölden? Im krone.tv- Studio steht ÖSV- Arzt Dr. Lukas Brandner dem krone.at- Sportchef Max Mahdalik Rede und Antwort - siehe Video oben. Er erklärt auch, wie es möglich ist, sich in einem Skischuh den Köchel zu brechen und wie gut Marcel versorgt ist.

Sport- Österreich war bei der Nachricht vom Knöchelbruch des Marcel Hirscher geschockt. Der Ski- Superstar wird sechs Wochen Gips tragen müssen und danach ein Aufbautraining bestreiten. Der Start zum Auftakt in Sölden ist daher unwahrscheinlich.

Im krone- tv- Studio erklärt Dr. Lukas Brandner alles zu einem Knöchelbruch (Video oben). Er hat Hirscher zwar in diesem Fall nicht persönlich betreut, ist aber als ÖSV- Arzt natürlich perfekt im Bilde.

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum