Fr, 19. Jänner 2018

Auf Flögels Spuren

02.08.2007 10:31

Schottische Liga startet mit drei Österreichern

Wenn am kommenden Wochenende die schottische Fußball-Premier-League in die neue Saison startet, werden drei junge Österreicher mit von der Partie sein. Tormann Robert Olejnik hat in Falkirk gute Chancen auf einen Stammplatz. Stürmer Elias Wagner (Hibernian) und Mittelfeldspieler Marco Michetschläger (Glasgow Rangers) wollen sich im Nachwuchs und in der Reserve beweisen.

Einige Jahre nach den Gastspielen von Thomas Flögel (Hearts of Midlothian), Peter Guggi und Alen Orman (beide Hibernian FC) hat die schottische Liga wieder rot-weiß-rote Kicker importiert. Realistische Chancen, auch wirklich in der Liga eingesetzt zu werden, hat aber nur Olejnik.

Der U21-Teamgoalie war nach der U17-EM 2003 - bei der er mit Österreichs Team Bronze gewann - zum englischen Premier-League-Club Aston Villa gewechselt und hat dort in den vergangenen Jahren in der Reserve gespielt. Im Frühjahr war er an den Drittligisten Lincoln City verliehen. Bei Falkirk FC sollte der 20-Jährige in der kommenden Saison erste Wahl sein.

Marco Michetschläger wechselte im Sommer aus dem Nachwuchs der Admira zu den Glasgow Rangers. Dort will sich der U18-Teamspieler ein halbes Jahr in der U19 und der Reserve beweisen. Sollten die Rangers zufrieden sein, haben sie die Option, den Vertrag zu verlängern. Auch der 16-jährige Elias Wagner kommt aus dem Admira-Nachwuchs. Bei den "Hibs" aus Edinburgh soll er im Nachwuchs aufgebaut werden, um sich später für die Kampfmannschaft zu empfehlen.

Für einen weiteren österreichischen Kicker ist der Traum von der Insel vorerst geplatzt. An Kapfenberg-Verteidiger Patrick Osoinik sollen Edinburgh und Inverness interessiert gewesen sein. Trainer Werner Gregoritsch bestätigte einen Schottland-Aufenthalt seines Schützlings, ein Transfer sei aber "nicht wahrscheinlich".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden