Fr, 24. November 2017

6-Zylinder mit DCT

26.10.2017 08:44

Honda Gold Wing: Rank und schlank ins neue Leben

Honda hat die neue Generation der legendären Gold Wing vorgestellt. Die GL1800 tritt nicht nur optisch gestrafft auf, sondern auch bis zu 48 kg leichter als die Vorgängerin und überhaupt technisch völlig überarbeitet, von der Doppel-Querlenker-Vorderradaufhängung bis zur Apple-CarPlay-Anbindung.

Das Wichtigste zuerst: Es bleibt beim Sechszylinder-Boxermotor, allerdings wird der Gaszug durch ein Ride-by-Wire ersetzt. Dadurch ist es nun auch möglich, vier Riding Modes darzustellen. Allein der neue 1833-cm³-Vierventil-Motor bringt 6,2 kg weniger auf die Waage und leistet statt 119 jetzt 126 PS. Das maximale Drehmoment von 170 Nm erreicht er bei 4.500 Touren. Elektrostarter und Lichtmaschine sind zu einer Einheit zusammengefasst. Das Dämpfersystem zwischen Kurbelwelle und Kraftübertragung wurde auf ein neues Feder-/Gummielement umgestellt.

Serienmäßig wird nun über ein Sechsganggetriebe geschaltet, bisher gab es nur fünf Gänge. Optional ist erstmals das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe der dritten Generation erhältlich, das zum Modelljahr 2018 auch in anderen Honda-Motorrädern die zweite Generation ablöst. Es soll sich durch besonders weiche Schaltvorgänge auszeichnen und dadurch ein Zusammenstoßen der Helme von Fahrer und Mitfahrer beim Schalten verhindern.

Ein "Walking-Modus" erlaubt langsames Rangieren vorwärts wie rückwärts: Der Schritttempo-Rangiergang wird über einen +/-Schalter links am Lenker betätigt und bewegt das Bike mit 1,8 km/h vorwärts und mit 1,2 km/h rückwärts. Außerdem bekommt die Gold Wing damit auch erstmals eine Start-Stopp-Automatik, die beim Ampelstopp den Motor abschaltet und beim Dreh am elektronischen Gasgriff wieder startet. Die Gold Wing besitzt nun auch eine Berganfahrhilfe (hält drei Sekunden lang).

Völlig neu ist der Aluminium-Brückenrahmen, der die Sitzposition von Fahrer und Mitfahrer um 36 mm nach vorne rückt. Statt an einer Telegabel wird das Vorderrad nun an einer Doppel-Querlenker-Aufhängung geführt, Lenkbefehle werden über ein vom Federbein getrenntes Gelenkhebel-Konstrukt übertragen, wodurch siech neue Gold Wing "um 40% leichtfüßiger steuern und dirigieren" lassen soll.

Die "Pro Arm"-Schwinge ist eine Neukonstruktion. Das Design verwendet ein weiterentwickeltes Gelenkhebel-Konstrukt, das sich linksseitig gegen den Rahmen abstützt. Honda verspricht ein deutlich verbessertes Ansprechverhalten. Die Vorspannung am Federbein ist variabel, es lassen sich auf Knopfdruck vier Preload-Settings abrufen.

Die Dämpfercharakteristik ist über die Fahrmodi elektrisch einstellbar.

So schlank die Gold Wing nun ist, so mächtig ist ihr neues Siebenzoll-Farbdisplay für Navigation und alle weiteren Infos. Hondas neues Flaggschiff ist sogar kompatibel mit Apple CarPlay. Auch Bluetooth und ein USB-Buchsen-Anschluss sind vorhanden. Gestartet wird per Smartkey.

Die Basis-Version der Honda Gold Wing ist genau genommen ein Bagger, also ein Motorrad mit integrierten Seitenkoffern (ohne Aufbau) und mit einer flacheren Verkleidung vorne. Der Windschild ist elektrisch höhenverstellbar, sodass trotzdem der volle Windschutz gewährleistet ist. Die Honda GL1800 Gold Wing wiegt 365 kg.

Die Tourer-Version bringt die Verkleidung in normaler Größe mit, ebenso das 110 Liter große Topcase, das für die Basisausführung als Extra bestellt werden kann. Insgesamt bringt die Honda GL1800 Gold Wing "Tour" 379 kg auf die Waage, mit DCT 383 kg.

Das Tankvolumen sank übrigens um vier auf 21,1 Liter, die Reichweite soll wegen des günstigeren Spritverbrauchs (Normangabe 5,6 l/100 km) nicht leiden.

Preise wurden noch nicht bekannt gegeben.

Stephan Schätzl
Redakteur
Stephan Schätzl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden