Mo, 20. November 2017

In Videofalle getappt

15.11.2010 16:56

Automaten-Knacker erbeutet Kleingeld und Getränke

Just in einer Videothek in Gloggnitz, Bezirk Neunkirchen, sind einem Kriminellen Filmbänder zum Verhängnis geworden. Weil der Getränkeautomat zweimal aufgebrochen worden war, montierte man Kameras. Als der 17-Jährige erneut zuschlug, schnappte die Falle zu.

Rund um die Uhr ist die Videothek geöffnet. Über ein automatisches System werden hier die Filme ausgegeben, daneben bietet ein Getränkeautomat Erfrischungen. Im vergangenen Monat war dieses Gerät zweimal aufgebrochen worden. Ein Polizist: „Der Täter hat Kleingeld sowie mehrere Flaschen Limonade erbeutet.“ Der angerichtete Schaden: 700 Euro.

Der Besitzer ließ daraufhin Kameras im Geschäft installieren. Und prompt versuchte der Automaten-Knacker neuerlich einen nächtlichen Beutezug. Auf den Überwachungsbildern entdeckten die Ermittler einen „alten“ Bekannten. Weil der 17-Jährige nicht zum ersten Mal als Dieb entlarvt wurde, schickte ihn der Staatsanwalt gleich hinter Gitter.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden