Sa, 26. Mai 2018

Vertragsverlängerung?

23.04.2018 08:24

Rapid: Jetzt spricht nichts mehr gegen Djuricin

Rapid zeigte nach dem Cup-Aus Charakter, sicherte sich mit dem fünften Liga-Dreier in Folge das Ticket nach Europa (im Video). Mit einem Sieg in Graz würde auch die Chance auf Platz zwei leben. Diese Woche fällt die Trainer-Entscheidung. 

„Die letzten fünf Siege in der Liga waren gute Argumente, jetzt sind wir im Flow drinnen“, plauderte Trainer Goran Djuricin nach dem 4:1-Sieg gegen die Admira aus, dass in Hütteldorf in dieser Woche über seine Zukunft mit dem Präsidium gesprochen wird. Trotz des Halbfinal-Aus im Cup -  jetzt spricht nichts mehr gegen Djuricin! Und er selbst sagt selbstbewusst: “Ich rechne schon mit einer Vertrags-Verlängerung.“

Wie Rapid auf den Schock in Graz reagierte, war stark: “Wir zeigten viel Charakter“, strahlte Djuricin. Mit dem fünften Dreier (19:5 Tore) in Folge fixierte Rapid das Europacup-Ticket (16 Punkte vor Austria), kann mit einem Sieg nächste Woche in Graz - noch Rang  zwei (Champions-League-Qualifikation) attackieren.

“Jetzt richtig in Form“
“Man hat gesehen, dass wir dazu gelernt haben“, bestätigt Kapitän Schwab. “Als das schnelle Tor nicht gelang, waren wir clever. Wir haben die Admira kommen lassen, sie ausgekontert.“ Die Spieler entscheiden aber nicht über Djuricins Zukunft, doch Murg sagt: „Man sieht, dass wir uns auf dem Platz wohl fühlen.“ Ähnlich Schwab: „Der Trainer ist das Oberhaupt. Wir spielen weder für noch gegen ihn, wir wollen für uns gewinnen. Aber jetzt sind wir richtig in Form.“

Die Mannschaft hat sich endlich gefunden. Da wird Rapid doch jetzt keinen Trainerwechsel erzwingen, sich eine unnötige, neue Baustelle aufmachen.

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden