Do, 19. April 2018

Offizielles Plagiat

17.04.2018 16:27

Xiaopeng G3: Der Erste auf Basis der Tesla-Patente

Chinas Elektroauto-Start-up macht ernst: Ende April will der selbsterklärte Tesla-Konkurrent mit dem E-SUV G3 in den Vorverkauf gehen. Die Technik für den zunächst nur in China angebotenen Crossover stammt dabei ganz offiziell von dem kalifornischen Vorbild.

Xiaopeng (kurz: Xpeng) ist der erste Hersteller, der damit wirbt, auf die öffentlichen Tesla-Patente zurückzugreifen. Die Kalifornier hatten die Daten freigegeben, um die Elektromobilität weltweit zu fördern. Premiere hatte der G3 bereits auf der Elektronikmesse CES Anfang des Jahres in Las Vegas gefeiert.

Das erst 2014 gegründete Start-up hat bereits solvente Investoren gelockt. So sollen die chinesischen Unternehmen Foxconn und Alibaba rund 350 Millionen Dollar investiert haben, weitere knapp drei Milliarden Dollar will man dieses Jahr einsammeln.

Xiaopeng reiht sich damit in die wachsende Reihe der chinesischen E-Auto-Hersteller ein, die auf dem größten Elektroautomarkt der Welt ein gutes Geschäft wittern. Zuletzt hatten unter anderem auch Newcomer wie Byton, Faraday Future, Lucid Motors, Nio oder SF Motors für Schlagzeilen gesorgt.

(SPX)

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden