Mi, 25. April 2018

Mikl-Leitners Team

09.03.2018 13:08

Ex-ORF-Chefredakteurin Teschl als neue Landesrätin

Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner hat am Freitag nach einer Sitzung des ÖVP-Landesparteivorstandes ihr Regierungsteam für die kommende Legislaturperiode vorgestellt. Größte Überraschung: Christiane Teschl, Ex-Chefredakteurin im ORF Niederösterreich, zieht in die Landesregierung ein. Auch Martin Eichtinger, derzeit Botschafter in London, wird Landesrat. Der bisherige Landesrat Karl Wilfing folgt als Erster Landtagspräsident auf Hans Penz. Soziallandesrätin Barbara Schwarz scheidet mit der konstituierenden Sitzung am 22. März aus der Landesregierung aus.

Teschl wechselt vom ORF in die Landesregierung, sie übernimmt die Ressorts Familie, Soziales, Bildung und Jugend. Die 44-Jährige ist laut Mikl-Leitner unabhängig und kein Parteimitglied. Eichtinger ist derzeit noch Botschafter in London, der 56-Jährige wird für Wohnen, Arbeit, Arbeitsmarkt, Europa und Europäische Regionalpolitik zuständig sein. Schwarz wolle im wissenschaftlichen Bereich tätig werden, so Mikl-Leitner. Der derzeitige Erste Landtagspräsident Penz hat bei der Landtagswahl am 28. Jänner nicht mehr kandidiert.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden