Fr, 25. Mai 2018

Bei Verfolgungsjagd

23.02.2009 11:03

Lenker und Polizist über Mauer gestürzt

Aus Angst, erneut den Führerschein zu verlieren, hat ein betrunkener Autofahrer der Polizei in Lannach eine wilde Verfolgungsjagd geliefert. Sie endete acht Kilometer südwestlich in einer Gärtnerei, wo der Steirer dann mitsamt einem Uniformierten über eine Mauer zwei Meter abstürzte. Der Weststeirer und sein ebenfalls alkoholisierter Beifahrer verweigerten vorerst jede Auskunft (im Bild der alte VW-Polo, mit dem der Betrunkene die Polizei abhängen wollte - dem Auto fehlten die nötigen PS!).

Der 35-jährige Arbeiter aus Stainztal ließ sich am Samstagabend mit einem Taxi zu einem Gasthaus bringen. Dort traf er einen Bekannten(24), der Stunden später mit dem Auto zu einem weiteren Lokal fuhr. Der Weststeirer folgte ihm - erneut per Taxi. Doch irgendwann war er mit seiner Vernunft am Ende. Und so startete er gegen drei Uhr früh stockbetrunken den Wagen des Freundes, um ihn nach Hause zu bringen.

Steirer geriet in Polizeikontrolle
15 Minuten später geriet der Steirer in Lannach in eine Polizeikontrolle. Aus Angst, erneut den Führerschein zu verlieren (2007 war er ihm für vier Monate entzogen worden), gab er Gas. "Er hat sich in Georgsberg auf das Areal einer Gärtnerei verirrt und ist davongerannt", so ein erhebender Beamter: "Dabei hat er ebenso wie mein Kolege in der Dunkelheit eine Mauer übersehen."

Der Betrunkene und der Polizist (48) stürzten zwei Meter ab; beide wurden leicht verletzt. Der Steirer und sein Freund - jeder hatte zwei Promille intus - nannten erst nach Stunden ihre Namen.

von Manfred Niederl, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden