So, 27. Mai 2018

Wärmebildkamera

03.02.2009 13:56

Grüne erheben schlecht gedämmte Bauten

Die Grüne rüsten technisch auf und nennen seit kurzem eine Wärmebildkamera ihr Eigen. Damit machen sie sich nun auf die Suche nach den am schlechtesten gedämmten Gebäuden der Bundeshauptstadt. Die Bezirksgruppen werden in den kommenden Wochen die besonders sanierungsbedürftig Bauten erheben, kündigte Umweltsprecher Rüdiger Maresch am Dienstag an. Einen Fokus will man auf die öffentlichen Bauten legen. Die Ergebnisse sollen letztlich gesammelt präsentiert werden.

Bereits in den vergangenen Wochen habe man eine Vielzahl öffentlicher und privater Gebäude fotografiert. Gerade in vielen Gemeindebauten gebe es aus energietechnischer Sicht zahlreiche offensichtliche Baumängel, beklagte Maresch. Besonders die Bauten der 1950er bis 1970er Jahre seien hiervon betroffen.

Deshalb seien Maßnahmen gefragt, zumal schlecht gedämmte Altbauten einen rund viermal so hohen Heizbedarf wie Neubauten oder gut sanierte Altbauten hätten. So müsse die Sanierungsrate von derzeit einem Prozent ab 2010 auf mindestens drei Prozent gesteigert werden.

Rund 850 Euro Einsparungspotential pro Jahr
Gestaffelt nach Energiekennzahlen sollen dazu eine Sanierungsverpflichtung eingeführt und die Landesförderbestimmungen entsprechend angepasst werden. Die Argumente lägen auf der Hand: Ein Durchschnittshaushalt könne sich nach einer Sanierung rund 850 Euro Heizkosten im Jahr sparen und der Beschäftigungseffekt im Vergleich zum Straßenbau liege 1,8 Mal so hoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden