Fr, 24. November 2017

„Auf Wiedersehen“

13.06.2008 13:37

Kein Mitleid mit den Deutschen in den Fanzonen

Die langen Gesichter der enttäuschten deutschen Fans sind unmittelbar nach Ende des Spiels gegen Kroatien in den Fanzonen kaum mit Mitleid goutiert worden. "Auf Wiedersehen, auf Wiedersehen", waren noch die freundlichsten Zurufe, die sich die Deutschen geknickt gefallen lassen mussten. Entsprechend große Freude herrschte entgegen bei den Anhängern von Kroatien. In den U-Bahn-Stationen und in den Straßen wurden Schlachtgesänge angestimmt, Fahnen geschwenkt und mit Bier angestoßen, als wäre die Mannschaft bereits Europameister.

Unverhohlene Schadenfreude herrschte auch auf der Wiener Kaiserwiese nach der Niederlage der deutschen Nationalmannschaft gegen Kroatien. Nicht nur Anhänger der Bilic-Elf, sondern auch zahlreiche bereits erschienene Österreich-Supporter bejubelten lautstark das Endergebnis von 2:1 für die Rot-Weiß-Karierten.

Vor allem nach dem zweiten Tor der Kroaten ertönten immer wieder Chöre, die den Nachbarn "Schade Deutschland, alles ist vorbei!" ausrichteten. Auch der Ausschluss von Sebastian Schweinsteiger in der Nachspielzeit evozierte begeisterte Jubelausbrüche. Die 1:0-Niederlage Österreichs gegen die Kroaten bei der heimischen EM-Premiere schien ob des Siegs über die Deutschen damit endgültig verziehen zu sein.

Manchen Gast auf der 6.000 Menschen fassenden Kaiserwiese, die so gut wie voll war, ließ der durchwegs emotionale Spielverlauf jedoch kalt: Während ihre unübersehbar als Patriot deklarierte männliche Begleitung schreiend, händeringend und mit gerecktem Kopf das Geschehen auf der Großleinwand verfolgte, leerte eine junge, beinah apathisch wirkende Frau äußerst zielstrebig ihren Bierbecher: "Ich trinke mir die EM schön."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden