Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Trettraktor Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze
  • Es gibt verschiedene Varianten des Kindertraktors. Besonders beliebt sind Modelle, die Zubehör wie etwa Schaufeln oder Anhänger besitzen. Diese Extras können Sie aber auch später noch kaufen.
  • Vor dem Kauf des Trettraktors sollten Sie besonders auf seine Verarbeitung achten. Gehen Sie sicher, dass sich die Pedale einfach treten lassen und die Lenkung einwandfrei funktioniert.
  • Wer nicht auf die eigene Körperkraft angewiesen sein will, greift zum elektrischen Trettraktor. Diese sind meist jedoch deutlich teurer und eher für etwas ältere Kinder geeignet.

trettraktor-test

Die Geschichte des Tretautos

Das erste Tretauto wurde bereits 1853 in New York entworfen und vorgestellt. Schon damals wurden die Fahrzeuge echten Modellen nachempfunden. Um 1900 kamen die Tretautos nach Deutschland und wurden durch die Firma Kettcar mithilfe eines Kettenantriebes revolutioniert.

Kinder lieben es, das nachzuahmen, was die Erwachsenen ihnen vormachen. So ist es nicht verwunderlich, dass sich eine große Menge des Kinderspielzeugs an der Realität orientiert, um Kindern diesen Wunsch zu erfüllen. Mit einem Trettraktor können sich Kinder in das idyllische Leben auf dem Land und Bauernhof träumen.

Auf Krone.at präsentieren wir Ihnen den Tretraktor-Vergleich 2020. In unserer Kaufberatung stellen wir Ihnen unter anderem vor, auf welche Materialien und Verarbeitung Sie achten müssen, damit Ihr Sprössling auch lange Freude am neuen Spielzeug hat. Außerdem zeigen wir Ihnen mögliches Zubehör, wir etwa einen Trettraktor mit Motor.

1. Was ist ein Trettraktor?

Ein Trettraktor, auch Kindertraktor genannt, ist die kleine Variante des herkömmlichen Traktors, den Sie vom Bauernhof kennen. Ein wichtiger Unterschied: Um den Traktor fortzubewegen, müssen die Pedale am Korpus des Trettraktors betätigt werden.

Über ein Lenkrad können die vorderen Räder des Traktors zusätzlich bewegt werden, damit Ihr Kind alle Hindernisse locker umfahren kann. Die meisten Trettraktoren-Tests zeigen, dass viele der Traktoren aus Materialien wie Kunststoff oder Plastik bestehen.

Lediglich Teile der Pedale oder des Trettraktor-Lenkrades sind aus Metall, da sie besonderer Belastung ausgesetzt sind.

Hinweis: Je nach Größe des Trettraktors eignen sich Trettraktoren ab 3 oder 5 Jahren. Viele der Modelle “wachsen mit” und der Sitz lässt sich in der Höhe verstellen.

2. Welche Arten von Trettraktoren gibt es?

Ähnlich wie bei den echten Traktoren, kommen Trettraktoren in vielen verschiedenen Formen daher. Einige Modelle, etwa die Kinder-Trettraktoren der Marke Rolly Toys, orientieren sich bei ihrem Aussehen an echten Traktor-Modellen der Marke John Deere.

Vielen Kindern kommt es aber natürlich nicht nur auf das Design ihres neuen Spielzeuges an, sondern auch auf dessen Funktionen und Extras. Deswegen listen wir hier auf Krone.at die verschiedenen Kategorien von Trettraktoren und ihre Eigenschaften noch einmal für Sie auf:

Trettraktor-Typ Eigenschaften
Standard-Trettraktor

trettraktor-rolly-toys

  • wird ohne Extras wie Frontlader verkauft
  • diese können aber oft dazu gekauft werden
  • viele Modelle mit verstellbarem Sitz verfügbar
  • Trettraktor mit Gummireifen oder Plastikreifen ausgestattet
Trettraktor mit Anhänger

trettraktor-mit-anhaenger

  • Trettraktor zusätzlich mit Anhänger ausgestattet
  • lässt sich meist nach Wunsch an- oder abbauen
  • bestens geeignet, um Spielspaß zu erweitern und Gegenstände zu transportieren
Trettraktor mit Schaufel

trettraktor-mit-schaufel

  • zusätzliche Schaufel ermöglicht weitere Spielmöglichkeiten
  • Trettraktoren mit Hydraulik können Schaufel selbstständig heben und senken
  • ein Trettraktor-Heckbagger besitzt eine weitere Baggerschaufel am hinteren Teil des Fahrzeuges
Elektrischer Trettraktor

trettraktor-mit-motor

  • elektrische Trettraktoren werden mit Akku betrieben, die Pedale wird überflüssig
  • deutlich teurer als Modelle ohne Motor
  • oft ein schneller und ein langsamer Gang
  • weitere Extras wie einspielbare Sounds und ein Schlüssel
  • eher für etwas ältere Kinder geeignet

All diese Varianten versprechen eine Menge Spaß und so stellen sich vielleicht einige Leser die Frage, ob es Trettraktoren auch für Erwachsene gibt. Hier müssen wir Sie leider enttäuschen. Während unserer Recherche sind uns keine Trettraktoren für Erwachsene begegnet. Die gute Nachricht: Einen Traktorführerschein dürfen Sie bereits mit 16 Jahren erwerben.

3. Trettraktoren im Test: Worauf gilt es beim Kauf zu achten?

Eltern wollen grundsätzlich das Beste für ihre Kinder. Deswegen setzen viele auf hochwertiges Spielzeug, damit dieses nicht bereits nach einigen Tagen kaputt in der Ecke liegt.

Ein besonders günstiger Trettraktor muss aber nicht zwingend schlechter sein, als teurere Modelle. Wir erklären Ihnen, worauf Sie bei der Auswahl achten sollten.

3.1. Tragkraft in kg

Viele Trettraktoren eignen sich für Kinder ab 3 Jahren und lassen sich dann durch einen verstellbaren Sitz auf die jeweilige Größe anpassen.

Kinder entwickeln sich aber unterschiedlich schnell, das Alter sagt also nicht zwingend etwas über die Größe und das Gewicht Ihres Kindes aus. Achten Sie deswegen auch auf die Tragkraft des Trettraktors.

Hinweis: Das gilt übrigens in beide Richtungen. Ist Ihr Kind zu leicht für den Trettraktor, ist es vielleicht nicht in der Lage, die Pedale richtig zu bedienen. So endet Spielspaß vorzeitig in Frustration.

3.2. Material und Verarbeitung

Kind auf Trettraktor auf Wiese

Ein Trettraktor mit Gummireifen eignet sich auch für unebene Untergründe.

Es ist hilfreich, wenn Sie sich den Trettraktor vor dem Kauf ansehen können und sich nicht nur auf die Bilder im Internet verlassen müssen. So stellen Sie sicher, dass etwa die Pedale und Lenkrad gut verarbeitet sind und nicht sofort abbrechen.

Vielleicht ist es sogar möglich, dass Ihr Kind im Spielzeugladen eine kleine Probefahrt unternehmen darf, um zu überprüfen, dass der Trettraktor leicht zu treten und zu lenken ist.

Die Stiftung Warentest hat zwar noch keinen eigenen Test für Trettraktoren durchgeführt, sich aber in einigen Artikeln mit Kinderfahrzeugen auseinandergesetzt.

Das bekannteste Testinsitut rät allerdings dazu, die Stabilität der Fahrzeuge genauestens zu überprüfen und auch nach versteckten Verletzungsgefahren Ausschau zu halten.

3.3. Bereifung: Gummi oder Plastik

Einen besonderen Blick sollten Sie außerdem auf die Reifen des Kinderfahrzeuges legen. Einige Trettraktoren sind mit Luftreifen, andere mit Plastikreifen ausgestattet. Die Bereifung macht sich besonders im Fahrverhalten des Kindertraktors bemerkbar. Gummireifen eignen sich besonders, um auch unebene Wege mit vielen Stöckern und Steinen zu befahren.

Plastikreifen sind außerdem eine Lärmquelle, die sich besonders auf Asphalt und Stein bemerkbar macht. Ist Ihr Kind ein begeisterter Trettraktor-Fahrer, sollten Sie diesen Punkt nicht aus den Augen lassen.

Wir raten Ihnen eher zu den luftbefüllten Gummireifen und listen hier die Vor- und Nachteile dieser auf:

    Vorteile
  • Luftreifen dämpfen bei ruckeligen Fahrten
  • ermöglichen die Fahrt über verschiedenste Untergründe
  • sind leichter in der Anfahrt
  • deutlich leiser als Plastikreifen
    Nachteile
  • müssen regelmäßig kontrolliert werden
  • eventuell etwas teurer in der Anschaffung

4. Welche Marken und Hersteller bieten Trettraktoren an?

Kind neben Heuballen auf trettraktor

Die meisten Trettraktoren-Hersteller bieten zusätzliches Zubehör wie Anhänger und Schaufeln an.

Die Hersteller von Trettraktoren sind erstaunlich überschaubar. Unter den populärsten und beliebtesten Marken befinden sich unter anderem:

  • BIG
  • Rolly Toys
  • Smoby
  • Falk

Sie bieten nicht nur Fahrzeuge, sondern auch jede Menge Zubehör an, dass sich ebenfalls an echten Traktoren orientiert.

So können Sie zum Beispiel einen Dumper oder eine Kehrmaschine für Trettraktoren erwerben, um den Spielspaß Ihrer Kinder zu erweitern. Ein Ladewagen für den Trettraktor bietet sich zum Beispiel an, wenn Ihr Sprössling die Heuernte imitieren möchte.

Tipp: Achten Sie darauf, dass die einzelnen Teile auch miteinander kompatibel ist. Ein Trettraktor-Dumper eines Herstellers kann eventuell nur mit Fahrzeugen der gleichen Firma verbunden werden.

5. Häufige Fragen rund um Trettraktoren

Wir hoffen, Sie mit unserer Analyse von Kindertraktoren-Tests schon bestmöglichst informiert zu haben. Zu guter Letzt möchten wir auf Krone.at aber noch die häufigsten Fragen zu Kindertraktoren beantworten.

5.1. Wo kann ich Trettraktoren kaufen?

Trettraktoren gibt es in jedem größeren Spielzeuggeschäft, in denen Sie auch andere Tretautos oder Roller erwerben können. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich von geschulten Personal beraten zu lassen, und haben eventuell die Option, direkt vor Ort einen Trettraktor-Test durchzuführen.

Alternativ können Sie sich im Online-Handel umsehen. Dort geben Bewertungen anderer Kunden Aufschluss darüber, wie gut die angepriesenen Fahrzeuge tatsächlich sind.

Ab und zu finden Sie auch günstige Angebote bei Discountern wie etwa Aldi oder Lidl. Diese Methode ist aber eher spekulativ, da Trettraktoren dort natürlich nicht zum normalen Sortiment gehören.

5.2. Welcher ist der beste Trettraktor?

Kind mit Gummistiefeln auf Kindertraktor

Der beste Trettraktor ist robust und stabil und bietet so lange Fahrspaß.

Es ist schwierig, den einen Trettraktor-Testsieger zu küren, denn der beste Trettraktor sieht nicht für jedes Kind gleich aus.

In erster Linie sollte es aber darum gehen, dass Ihr Kind auf dem Traktor gut sitzen und die Pedale einfach bedienen kann. Gut verarbeitete Reifen, Pedale und Lenkung gehören ebenfalls dazu.

Zusätzliche Extras wie einen Anhänger oder eine Kehrmaschine machen noch keinen Testsieger aus, können den Spielspaß allerdings verlängern.

Damit Ihr Kind auch noch lange Freude an seinem neuen Gefährt hat, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass sich der Sitz des Traktors verstellen lässt. So garantieren Sie, dass Ihr Kind mehrere Jahre lang gemütlich auf dem Traktor sitzen kann.

5.3. Welcher Trettraktor ist für einen 2-Jährigen am besten?

Die meisten Tretraktoren sind ab 5 Jahren oder ab 3 Jahren geeignet. Ein 2-Jahre altes Kind ist eventuell noch nicht in der Lage, die Pedale richtig zu bedienen. Das gilt natürlich nicht zwingend für alle Kinder. Am besten wäre es, wenn Sie einen Trettraktor direkt vor Ort mit Ihrem Kind gemeinsam ausprobieren, um zu schauen, ob Ihr Kind schon weit genug ist.

Alternativ gibt es auch sogenannte Lauffahrzeuge oder Rutschfahrzeuge. Sie besitzen noch keine Pedale und sind schon für Kinder ab 1,5 Jahren geeignet. Sie erhalten Traktor-Rutschfahrzeuge, aber noch viele andere Gefährte, wie etwa Motorräder oder Feuerwehrautos.

Bildnachweise: amazon.com/Rolly Toys, adobe.stock/victor1973, amazon.com/Rolly Toys, amazon.com/Falk, amazon.com/Rolly Toys, amazon.com/Jamara, adobe.stock/pete pahham, adobe.stock/esthermm, adobe.stock/David Fuentes (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)