« Zurück zur Kategorie "Sport"

Snowboard Vergleich inkl. Snowboard Test-Ratgeber sowie einer Auswahl von Top-Produkten

snowboard testBreite Pisten, glitzernder Pulverschnee, wenig Schlepplifte: Snowboarder fühlen sich in Skigebieten wohl, in denen sie lange abfahren können und dabei eine tolle Landschaft genießen. Das finden sie vor allem in unserer schönen Heimat Österreich vor. Wer ein neues Snowboard für den kommenden Winterurlaub sucht, findet hier tolle Produkte und zahlreiche Tipps.

Burton Herren Ripcord Snowboard
Material
Fly 900G Kern, Squeezebox Low
Gewicht in kg
2,7 kg
Besonderheiten
The Channel, Easy Bevel Edge Tune, ProTip, Super Sap Epoxy
verschiedene Größen
verschiedene Farben
Boardlänge
157 cm
inkl. Boots
Fiberglas
Preis
229,99
 
Zuletzt aktualisiert am
14.11.2019 03:48
Rossignol Snowboard CIRCUIT AMPTEK
Material
CAD Holzkern
Gewicht in kg
n/a
Besonderheiten
keine Gefahr von Kantenfehlern durch AmpTek AutoTurn-Rocker
verschiedene Größen
verschiedene Farben
Boardlänge
161 cm
inkl. Boots
Fiberglas
Preis
149,00
 
Zuletzt aktualisiert am
14.11.2019 03:30
Airtracks Snowboard Set Refractions
Material
Air-Light Holzkern
Gewicht in kg
5
Besonderheiten
Extra Wide Shape wurde für größere Fahrer mit längeren Füßen und breiterem Stand
verschiedene Größen
verschiedene Farben
Boardlänge
155-171 cm
inkl. Boots
Fiberglas
Preis
279,00
 
Zuletzt aktualisiert am
14.11.2019 03:55
Airtracks Snowboard Set North-South
Material
Air Light Wood Core
Gewicht in kg
5
Besonderheiten
Highback-Pad und EVA Dämpfung für bucklige Pisten
verschiedene Größen
verschiedene Farben
Boardlänge
152 - 163 cm
inkl. Boots
Fiberglas
Preis
279,00
 
Zuletzt aktualisiert am
14.11.2019 04:07
ABBILDUNG
Modell Burton Herren Ripcord Snowboard Rossignol Snowboard CIRCUIT AMPTEK Airtracks Snowboard Set Refractions Airtracks Snowboard Set North-South
Material
Fly 900G Kern, Squeezebox Low CAD Holzkern Air-Light Holzkern Air Light Wood Core
Gewicht in kg
2,7 kg n/a 5 5
Besonderheiten
The Channel, Easy Bevel Edge Tune, ProTip, Super Sap Epoxy keine Gefahr von Kantenfehlern durch AmpTek AutoTurn-Rocker Extra Wide Shape wurde für größere Fahrer mit längeren Füßen und breiterem Stand Highback-Pad und EVA Dämpfung für bucklige Pisten
verschiedene Größen
verschiedene Farben
Boardlänge
157 cm 161 cm 155-171 cm 152 - 163 cm
inkl. Boots
Fiberglas
Preis

Snowboard Topseller

Burton Snowboard

Mit dem stylischen Burton Ripcord Herren Snowboard heißt es anschnallen und in die Kurven legen. Das Snowboard ist besonders leicht und eignet sich gut für Anfänger. Doch auch Fortgeschrittene können anspruchsvolle Pisten damit fahren. Wer sich beim Snowboarden noch weiter entwickeln will, ist mit diesem Produkt gut beraten. Burton hat eine „Directional Shape“ eingebaut, die alle Schneebedingungen zum Kinderspiel macht. Zusätzliche Stabilität sorgt für sicheres Fahrvergnügen. Die Board-Größe bewegt sich von 145 bis 162 Zentimeter. Zwischen den Füßen finden Boarder ein flaches Profil vor, welches eine gute Balance und stetige Kantenkontrolle ermöglicht.

  • Drei Jahre Kaufgarantie
  • Leichtes Board für Herren
  • Abgeschrägte Form für sanfte Kurveneingänge

Rossignol Snowboard

Fortschritte beim Wintersport zu machen, war noch nie so leicht, wie mit dem Rossignol Circuit Snowboard. Die Länge beträgt 161 Zentimeter. Dieses Snowboard hebt seinen Fahrer vom Mittelpunkt aus über den Schnee. Kantenfehler passieren so gut wie gar nicht mehr. Fahrlinien werden jederzeit kontrolliert, dank eines positiven Vorspannungsbereichs. Rossignol hat mit Circuit ein leichtes, schwarzes Board mit orangenen Mustern hergestellt. Auf dem Board ist eine Schlange, die ein Schloss umschmeichelt versehen. Die Unterseite bleibt vollflächig in orange gestaltet und ziert den Produktnamen. Ob Kälte, Wind oder Regen: Circuit hält jeder Witterung Stand.

  • Komfortable und gute Struktur für Anfänger
  • Fahrer kann sich auf das Erlernen neuer Fahrweisen konzentrieren
  • ABS-Wand liefert Performance

Airtrack Snowboard Komplett-Set


Längere Füße und noch kein geeignetes Board gefunden? Dann ist das Airtrack Refractions Game Snowboard die passende Wahl. Es wurde ausdrücklich für große Fahrer mit längeren Füßen entwickelt. Zehen- und Fersenüberhänge werden vermieden. Ob auf einer frischen Piste oder auf Hängen im Hinterland: Airtrack bietet ein All-Mountain-Snowboard. Besonders schön ist die einfache Bindung. Ist sie einmal eingestellt, bleibt sie stabil und ermöglicht langes Fahren am Stück. Wer perfekte Allround-Einstellungen sucht, sollte zugreifen. Optisch kommt das Board modern und schlicht daher. Schwarze und weiße Letter sind die prägenden Elemente.

  • Leicht bedienbare Bindung, mit einer Hand einfach öffnen und schließen
  • Hochwertige Baseplate aus Kunststoff
  • Beste Performance auf der Piste

North South Snowboard Wide Zero Rocker


Nochmal Airtrack: Mit dem North Soutch Snowboard können Fahrer jede Schneelandschaft passieren. Es bietet die Reaktionsfreude, die Snowboarder brauchen. Dieses Board ist besonders vielseitig und kombiniert Pop-Elemente mit sanftem Response. Wer gerne in großen Snowparks wie in Kitzsteinhorn fährt, sollte auf dieses Modell setzen. Doch auch im frischen Schnee gleitet „North South“ wie Butter durch die Piste. Airtrack hat hier eine neue 2-Strap-Bindung eingebaut. Die Baseplate besteht aus hochwertigem Kunststoff, das mittlere Flex ist für jede Umgebung gemacht. Insgesamt ist das Board laut Hersteller 20 % leichter geworden.

  • Exzellenter Komfort auf jeder Piste
  • Schonend für die Füße
  • Verstellbare Bindung passt sich jedem Skischuh an

Capito Neo Slasher



Mehr Kontrolle im Aufstieg leistet das Capito Snowboard Neo Slasher. Gleiten und Turns im Schnee werden zum wahren Highlight. Die Länge beträgt 158 Zentimeter. Beim Fahren brauchen Boarder so gut wie keine Eingewöhnungsphase, denn die Nutzung ergibt sich intuitiv. Spielerisch und stabil kommt Capito Neo Slasher daher. Die klassische Form gleitet schön auf der Oberfläche der Piste und gleitet sogar sanft über Tiefschnee. Kraftvolle Moves bringen den Snowboarder auch im tiefsten Schneegestöber voran. Das Motto des Herstellers lautet: Mit Power den Berg erklimmen. Selbst abgelegene Hänge kommen mit diesem Modell in Frage.
  • Halt in steilen Hängen, Board bleibt in der Spur
  • Dynamisches Fahrgefühl
  • Optimale Schneeverdrängung

Was ist ein Snowboard?

skiAuf einem Snowboard stehen Wintersportler seitlich zur Fahrtrichtung. Das Wintersportgerät besteht aus einem Brett und ist einteilig im Vergleich zu Skiern. Beläge bestehen aus einem Polyethylen Kunststoff, die Kanten hingegen aus rostfreiem Stahl. Als Ummantelung wird Fiberglas auf den Holzkern geklebt. Fertig ist das Snowboard.

Die einzelnen Modelle lassen sich nach ihren drei Einsatzgebieten unterscheiden – und zwar Freestyle, Freeride und All-Mountain. Im Park oder bei Straßeneinsätzen sind die Freestyle-Snowboards angesagt. In der freien Natur, bzw. im Powder und Backcountry nutzen Snowboarder das Freeride-Modell. Für alle, die auf der Piste unterwegs sind oder gerne flexibel im Winter boarden, nehmen ein All-Mountain-Snowboard.

Wer erfand das Snowboard?

Toni Lenhardt erfand 1900 einen Vorläufer des Snowboards. Der Österreicher feierte mit seiner Erfindung große Erfolge. Kein Wunder also, dass die österreichischen Skigebiete bis heute zu den beliebtesten auf der Welt zählen. 1914 fand aufgrund der großen Beliebtheit in Bruck an der Mur ein Monogleitwettbewerb statt. Der US-Amerikaner Jack Burchett machte sich 1929 erstmals Gedanken, wie aus Spanplatten, Zügeln und Wäscheleinen ein fahrbares Brett werden kann. Doch seine Ideen reichten nie für die Umsetzung. Die weitere Basis des Snowboards liegt im Surfbrett begründet. Tom Sims und Shermann Poppen tüftelten 1963 mit Türen und Holzbrettern, um das Surferlebnis im Schnee zu wiederholen. Seitdem ging die Sportart im Winter durch die Decke.
1998 wurde Snowboarden in einigen Disziplinen olympisch.


Snowboard Test und weiterführende Informationen

Je nach Erfahrungswerten, persönlichen Geschmäckern und körperlicher Größe oder Gewicht sind unterschiedliche Gesichtspunkte zum Erwerb eines passenden Snowboards zu berücksichtigen. Aufgrund der schier unglaublichen Auswahl empfiehlt es sich für Interessenten häufig auf einen Snowboard Test zurückzugreifen. Um ein seriöses Testergebnis zu erhalten ist es wichtig, dass die Untersuchungen objektiv, neutral sowie an ausreichend vielen Produkten durchgeführt wurden. Nur so kann der Nutzer am Ende von den Informationswerten eines solchen Test profitieren. Guten Anlaufstellen findet man bei diversen Institutionen, oder Fachmagazinen, die sich ausführlich mit Wintersportarten beschäftigen.

Leider gibt es im Internet auch zahlreiche unseriöse Anbieter, die aufgeführte Kriterien nur bedingt, oder gare nicht erfüllen. Dadurch wird der Test undurchsichtig und die nicht nachvollziehbar, sodass kaufinteressierte Nutzer keinen Mehrwert aus entsprechend ominösen Seiten ziehen können. Es gilt von derartigen Angeboten abstand zu nehmen und lieber alt-bekannte Quellen anzusurfen.

Auf dieser Seite findet sich kein Snowboard Test, sondern lediglich ein Vergleich verschiedener Produkte, sowie ein umfangreicher Ratgeber mit hilfreichen Tipps und Tricks, um Einsteigern eine einfachen Einstieg in die Materie zu geben.


Snowboard-Fahren lernen

Kinder stehen zunächst auf Skiern, so die Mehrheit. Wer einmal zwei Bretter unter den Füßen hatte, wechselt nicht immer zum einteiligen Board. Doch Snowboard-Fahren kann so einfach sein. Am besten ist ein Kurs für Anfänger. Diese werden zum Beispiel in Österreich angeboten, sodass Urlauber die winterliche Zeit direkt mit einem Snowboard-Kurs kombinieren können.

Wer es auf eigene Faust probieren möchte, findet hier ein paar Tipps. Doch fehlerfreies Lernen kann eigentlich nur mit einem Lehrer garantiert werden.

Welcher Fuß steht vorne?

Diese Frage lässt sich durch einen Test leicht beantworten. Die Füße nebeneinander stellen und von einer andere Person leicht schubsen lassen. Mit welchem Fuß wird der Schub reflexartig abgefangen? Rechts oder links: Durch den Selbsttest wird klar, welcher Fuß auf dem Board vorne steht.

Anrollen wie beim Skateboard

In die Bindung gelangt der vordere Fuß. Der andere bleibt noch frei und dient dem Anschubsen, wie auf dem Skateboard. Achtung: Nach vorne in Fahrtrichtung schauen, nicht auf das Snowboard.

Backside den Hang hinunter

Auf einem Snowboard stehen Fahrer immer mittig und locker im Knie. Die Arme können ruhig nach oben genommen werden, um das Gleichgewicht zu halten. Nun backside, das heißt mit dem Rücken zum Hang gewandt, wenige Meter die Piste runtergleiten.

Gutes Gelingen!


Snowboarden in Österreich

snowboardjacke damenÖsterreichs Skigebiete ziehen jedes Jahr zahlreiche Snowboarder und Skifahrer an. Glitzernder Pulverschnee und perfekt präparierte Pisten sorgen für Skivergnügen der Extraklasse. Zu den beliebtesten Skigebieten gehören Tirol, die Snowparks in Kitzsteinhorn und das Zillertal. Österreich weist acht Gletscherregionen auf, die sich ideal zum Testen des neuen Snowboardes eignen.

Kärnten, Mölltaler Gletscher: Hier dauert die Skisaison am längsten.
Salzburger Land, Kitzsteinhorn: Über 3.000 Meter Skivergnügen im einzigen Gletscherskigebiet.

  • Steiermark, Dachsteingletscher: Einzigartige Kulisse der Dachstein-Südwände.
  • Tirol, Hintertuxer Gletscher: Bis zu 60 Kilometer Piste.
  • Tirol, Stubaier Gletscher: Das größte Gletscherskigebiet in Österreich.
  • Tirol, Sölden: Hier finden auch immer die FIS Weltcups statt.
  • Tirol, Kaunertaler Gletscher: Schwarze, rote und blaue Strecken für Anfänger bis Fortgeschrittene.
  • Tirol, Pitztaler Gletscher: Trägt das Pistengütesiegel des Landes Tirol.

Tipps zum Kauf eines Snowboards

Körpergröße und Gewicht beeinflussen die Kaufentscheidung. Je größer und schwerer die Käufer sind, umso länger sollte das Brett sein. Tabellen im Internet oder von den Herstellern helfen Interessierten, das richtige Board auszusuchen. Zu den weiteren Faktoren zählen die Härte und der Flex des Boards. Ein hartes Snowboard hält ideal auf der Kante und bleiben auch bei hohen Geschwindigkeiten stabil, sodass es verstärkt für erfahrene Fahre geeignet ist. Weiche Boards hingegen sind besser für Anfänger, da sie Fahrfehler schnell verzeihen.

Passende Snowboardjacke

Snowboarden macht nur mit der richtigen Ausrüstung Spaß. Dazu gehören Snowboardjacken für Herren und Damen, alternativ für Kinder, falls mit der gesamten Familie verreist wird. Nur wem auf der Piste trocken und warm ist, kann die traumhafte Winterlandschaft vollständig genießen. Snowboardjacken sind relativ dünn, zur Überraschung vieler Nutzer. Sie soll zum einen genügend Bewegungsfreiheit bieten und zum anderen auch warmhalten. Das Obermaterial ist idealerweise aus einem atmungsaktiven sowie wasserabweisenden Stoff. Kragen und Ärmel bringen oft ein schönes Innenfutter mit, sodass der Tragekomfort auf ein schickes Design trifft.


Wie pflege ich mein Snowboard?

Um möglichst lange Freude an dem Brett zu haben, ist eine Materialpflege alles entscheidend. Boards sind trocken und vor Rost geschützt zu halten. Zudem fahren sie am besten, wenn Bretter regelmäßig geschliffen und gewachst werden. Nach dem Fahren sollten die Kanten mit einem Lappen immer gut trockengerieben werden. So bleiben die Kanten des Snowboards scharf. Trocknen über Heizstäben ist ebenfalls möglich. Zeitungspapier nicht wegwerfen, denn es kann als Futter für den Innenschuh dienen. Während der Anreise in das Wintersportgebiet in Österreich empfiehlt sich der Transport in einem Skisack. Unterwegs kann dann keine Feuchtigkeit oder Schmutz an das Board gelangen.


Fazit

Je nach Erfahrungswert des Boarders kommen unterschiedliche Snowboards zum Zug. Zudem ist es wichtig auf die qualitativ hochwertige Verarbeitung, sowie ein individuell ansprechendes Design zu achten. Mit einfachen Tests lässt sich für Anfänger schnell herausfinden welches Bein vorne die federführende Arbeit übernehmen darf. Kümmert sich der Sportler regelmäßig mit der richtigen Pflege um seine neue Errungenschaft, so bringt das Board auch den nächsten Winterjahren noch viel Spaß mit sich.

War dieser Vergleich hilfreich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3 Bewertungen 5,00 von 5 Sternen
Loading...

Videos zu Snowboard Vergleich

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.