Das freie Wort

Sterile Immunität und Impfpflicht

Dieser Leserbrief ist allen Impfbegeisterten, Impfwilligen, Impffanatikern, Impffreudigen und unserem Bundeskanzler gewidmet, der dreimal geimpft und infiziert ist. Es wird als Argument für das Impfen gegen Corona immer wieder die Pockenimpfung herangezogen. Übersehen wird dabei, dass diese Impfung eine sterile Immunität erzeugt hat, das heißt, die Impflinge waren geschützt und konnten ihrerseits niemanden anstecken. Genau das ist bei der Corona-Impfung nicht der Fall. Die Geimpften sind nur unzureichend geschützt und können das Virus fröhlich weiterverbreiten. Somit kann die Impfung nicht der Gamechanger sein. Für eine Impfung spricht nur, dass sich alle Menschen, die sich impfen lassen wollen, auch impfen lassen können, das dient lediglich dem Selbstschutz und geschieht auf freiwilliger Basis. Die Argumente, die die Bundesregierung anführt, wie Schutz des Gesundheitssystems vor Überlastung und die Gefährdung der kritischen Infrastruktur, sind als Argumente für eine Impfpflicht völlig ungeeignet, weil diese am eigentlichen Problem vorbeilaufen. Es werden damit nur ein paar gravierende Auswirkungen der Pandemie abgefedert, aber die Pandemie als solches nicht bekämpft. Diese ist bekämpft, wenn sich Herdenimmunität einstellt, entweder durch eine natürliche Durchseuchung oder durch eine Impfung. Da die Impfung nicht den gewünschten Erfolg herstellen kann, ist eine Impfpflicht nicht mal anzudenken und somit eine solche Maßnahme nicht verhältnismäßig. Sollte die Omikron-Mutante wirklich nur leichte Verläufe hervorbringen, wäre es vielleicht klug, bereits Infizierte im Dienst zu lassen und somit eine kontrollierte Durchseuchung zuzulassen, sonst wird Herr Mückstein seine Aussage, dass wir zu Weihnachten 2022 noch vorsichtig sein müssen, umändern müssen auf Weihnachten 2030.

Mag. Gabriele Grassegger, Wien
Erschienen am Do, 13.1.2022

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
29. Juni 2022
  • Weitere Sanktionen gegen Russland?

    Beim G7-Gipfel in Bayern ist, wie zu erwarten, Präsident Biden mit dem Vorschlag gekommen, weitere Sanktionen wie Einfuhrverbot für russisches Gold ...
    Paul Glattauer
    mehr
  • G7-Gipfel in Elmau

    Der Männerklub G7 mit einer Frauenduldungsquote gegen null entwickelt sich langsam zu einem reinen Ukrainehilfsverein. Viele schöne Bilder aus Elmau ...
    Klaus P. Jaworek
    mehr
  • Deckelt die Börsen!

    Die G7 planen eine Deckelung der Preise von russischem Gas und Öl. Ich befürchte, das wird genauso ein Rückschlag wie alle bisherigen Sanktionen. ...
    Michael Maresch
    mehr
  • Feudaler Gipfel!

    Wenn man sich den gigantischen Aufwand für den G7-Gipfel ansieht, kommt man nicht darum herum, an das Mittelalter zu denken. Da wurden auch auf ...
    Hans Flakl
    mehr
  • Waffen für die Ukraine

    Stets ist zu hören, die Ukraine allein entscheidet über ihre Kriegsziele, und niemand hat das Recht, über den künftigen Weg des von Putins Armee ...
    Franz Peer
    mehr
  • Frau Gewesslers Gas-Geheimplan

    „Die aktuelle Lage ist ernst. Russland ist kein verlässlicher Partner mehr.“ So die Warnung unserer Energieministerin. Aber das war’s dann auch ...
    Bernd Traub
    mehr
  • Berufsbild: Bundespräsident

    Unter Berufsbild versteht man die Beschreibung von Voraussetzungen für die Ausübung eines Berufs, und dazu gehören unter Berücksichtigung der ...
    Peter F. Lang
    mehr
  • Verwirrend!

    Überall wird zu Recht kritisiert, dass gerade alles teurer wird. Was mich aber nachdenklich stimmt, ist, dass sich bei jedem längeren Wochenende (wie ...
    LWKR Hannes Költringer
    mehr
  • Klimaaktivistin Greta Thunberg

    Bei einem Überraschungsauftritt auf dem berühmten Glastonbury Festival in England hat die 19-jährige schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ...
    Wolfgang Gottinger
    mehr
  • Übermut tut selten gut!

    Jahrzehntelang ist es uns in Österreich sehr gut gegangen. Die Natur hat uns reichlich beschenkt, Geschäfte florierten, alles war selbstverständlich, ...
    Nadia David
    mehr
  • Bravo, Herr Muti!

    Endlich ein Künstler, der nicht vor der sogenannten „Cancel Culture“ in die Knie geht. Dieser Bericht in der „Krone“ hat mich besonders gefreut, da ...
    Gerhard Forgatsch
    mehr
  • „Cancel Culture“ gegen Ricardo Muti

    Das American Film Institute setzte im Jahre 1998 die Komödie „Rat mal, wer zum Essen kommt“ auf die Liste der besten 100 Filme aller Zeiten. Darin ...
    Herwig Sembol
    mehr
29. Juni 2022
Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol