11.08.2003 15:42 |

Sex und Sport

Boom bei Erotik und Fußball per MMS

Schöne neue Handy-Zukunft: UMTS und GPRS bringen Striptease-Shows und Fußball-Tore aufs Handy. Deutsche Studie sagt MMS-Boom bei Sport und Handy voraus.
Handys mit Farbdisplay und Kameras haben derMobiltelefon-Industrie im vergangenen Jahr ein sattes Plus beschwert.Aber noch lässt der MMS-Boom auf sich warten: Der Versandvon Multimedia-Mitteilungen zwischen verschiedenen Anbietern klapptnoch nicht problemlos und auch die Kosten sind noch zu hoch.
 
Fußball-WM bringt MMS-Boom
Dennoch, so sind sich Telekom-Experten sicher, wirdsich MMS durchsetzen. Vor allem Erotik- und Sport-Angebote sollenfür saftige Einnahmen bei den Mobilfunk-Betreibern sorgen.Bis zum Jahr 2006 sind 70% aller Handys MMS-fähig, errechnetendie deutschen Marktforscher. Der große Boom mit Sport-MMSsoll spätestens 2006 mit der Fußball-WM in Deutschlandsoll sich MMS für Sportnachrichten etabliert haben. Ebenfallsviel Geld soll das Geschäft mit erotischen Bildern und kurzenVideoclips bringen: Girls, die sich für ein paar Cent amDisplay räkeln, sollen kräftige Einnahmen bringen.
 
Werbefinanzierte Gratis-MMS
Auch für Werbung per MMS wird ein Boom vorhergesagt:MMS-Content kann sogar kostenlos werden, wenn der Kunde sich bereiterklärt, Werbe-Botschaften zu empfangen. Solange aber einMMS von einem PC zum Handy fast eine Woche braucht (wie von Krone.atgetestet), wird das alles noch Zukunftsmusik bleiben...
Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol