11.07.2003 10:42 |

Formel 1

Der neue Silberpfeil bleibt wohl im Köcher

Außer Problemen hat Mc Laren Mercedes derzeit nur Probleme - in der WM hat man den Anschluss an BMW und Ferrari etwas verloren un der neue Wunder-Silberpfeil ist tatsächlich zum Wundern - er will und will nicht zum Laufen kommen.
Aktuelle Tests in Barcelona: die F1 richtetihre Augen auf den neuen Silberpfeil und Testfahrer Alex Wurz.Der kommt aber aus dem Fluchen nicht heraus, denn: schon beimStart sauft der Motor ab. Nach minutenlangem Herumwerken läuftdas Werkel endlich, aber dann: schon nach wenigen Momenten wirdder Auspuff derart heiß, dass der Wagen Feuer fängt.Keine Gefahr für den Fahrer, aber peinlich, peinlich, peinlich.Vor allem, weil die gesamte Konkurrenz zusieht.
 
Das Schöne an der ganzen Sache: die Entwicklungskostenfür den neuen Mc Laren haben schlappe 50 Millionen Euro gekostet- alles für die Katz, denn, wie Sauber-Pilot Heidfeld berichtet:Auf der Geraden ist der neue Silberpfeil auch viel zu langsam.
 
Der "MP 4-18" wird also wohl nie das Licht der WM-Rennstreckenim F1-Zirkus erblicken. Dafür spricht auch, dass bereitsheftig an einem neuen Silberpfeil für die kommende Saisongewerkt wird. Bleibt nur zu hoffen, dass der nicht wieder einSchuss in den Ofen wird.
Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten