Di, 13. November 2018

Notebook für Zocker

30.10.2007 13:31

Toshibas Gaming-Notebook im Test

Ob grafisch aufwendiger Shooter oder rechenintensive Echtzeitstrategie: Wenn es darum geht, anspruchsvolle Spiele auf dem Notebook zum Laufen zu bringen, haben Besitzer der portablen Geräte meist das Nachsehen. Oftmals können Laptops mit den hochgerüsteten Desktop-PCs schlichtweg nicht Schritt halten. Das zu ändern, hat sich jedoch Toshiba mit dem "Satego X200-20O" zum Ziel gesetzt. Krone.at hat das Gaming-Notebook unter die Lupe genommen.

Die Optik mag zwar nicht primär kaufentscheidend sein, aber bereits von außen macht das Toshiba-Notebook eine gute Figur. Der schwarz-rot marmorierte Deckel sowie die in Silber gehaltene Handballenauflage und Tastatur des 17 Zöllers wirken edel, als echter Hingucker erweisen sich die roten Status-LEDs sowie der Satego-Schriftzug an der Vorderseite des Notebooks. Insgesamt ist das Gehäuse zwar ein wenig wuchtig ausgefallen, aber solide und gut verarbeitet.

Viel wichtiger als das äußere Erscheinungsbild sind jedoch die inneren Werte, und auch da kann sich das Satego sehen lassen: Herzstück des Gamer-Notebooks ist ein Intel-Core-2-Duo-Prozessor mit zwei Gigahertz, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher (auf vier aufrüstbar), eine Nvidia Geforce 8700 GT Grafikkarte mit 256 Megabyte Grafikspeicher sowie zwei Festplatten mit jeweils 120 Gigabyte Speicherplatz und ein Double-Layer-DVD-Multi-Laufwerk runden das für Notebooks durchaus beeindruckende Aufgebot ab.

Dass die Hardware auch durchaus einiges zu leisten in der Lage ist, beweist der Test: Eine Demoversion des in Kürze erscheinenden Shooters "Unreal 3" flimmerte bei einer Auflösung von 1.440 mal 900 Bildpunkten ruckelfrei über das 17 Zoll große und verspiegelte WXGA-Trubrite-Farbdisplay. Auch wenn es im Schlachtgetümmel noch so heiß herging: Die beiden unter dem Gerät rechts und links verbauten Lüfter blieben auffallend leise.

Da Rechenpower und Grafik beim Spielen jedoch nicht alles sind, hat Toshiba dem Satego-Notebook auch die nötige Ausrüstung für guten und druckvollen Sound mit auf den Weg gegeben: Mit fünf integrierten Harman/Kardon-Lautsprechern - zwei Bassreflex-Lautsprecher, zwei Hochtöner sowie ein Subwoofer - und der "Dolby Home Theater"-Raumklang-Software von Mircosoft kommen auch anspruchsvolle Ohren auf ihre Kosten.

Falls der eine oder andere dann irgendwann doch mit dem Notebook zu arbeiten gedenkt, wurde auch daran gedacht: Für Peripheriegeräte wie Controller, Digicam oder Drucker stehen sechs USB-Ports zur freien Verfügung. Eine HDMI-Schnittstelle, Firewire, ein ExpressCard-Steckplatz, WLAN (802.11 a/g/n) sowie Bluetooth und ein S-Video-Ausgang sind ebenfalls an Bord. Als Besonderheit kann das Notebook zudem mit einem Fingerprint-Scanner sowie einer integrierten 1,3-Megapixel-Kamera aufwarten. Die vier Audioanschlüsse an der Frontseite des Notebooks sind für ein Multimedia-Gerät Standard.

Fazit: Das Toshiba "Satego X200-20O" überzeugt in allen Belangen: Grafik-, Sound- und Rechenleistung sind auf höchstem Niveau. Allerdings ist das 3,2 Kilogramm schwere Gerät kein Notebook, das man kurz mal unter den Arm klemmt und spazieren trägt. Das Gaming-Notebook versteht sich eher als Desktop-Computer-Ersatz, wofür nicht zuletzt auch der recht hohe Preis von 1.810 Euro spricht.

von Andreas Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vor 1 Jahr verunglückt
Ski-Welt gedenkt des Todesdramas um David Poisson!
Wintersport
Hinteregger & Lazaro
DIESE Power-Kicker sind „Dauerläufer“ ihrer Klubs!
Fußball International
Schicksalsschlag
Zwei Mädchen verloren ihre geliebte Mama (39)
Oberösterreich
Die Bundesliga-Analyse
Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“
Fußball National
„Es tut mir sehr leid“
Türke schoss viermal auf Landsmann: 14 Jahre Haft
Salzburg
Co-Trainer übernimmt
Paukenschlag! Ried-Coach Weissenböck tritt zurück
Fußball National
Nach vier Siegen
„Notnagel“ Santiago Solari bleibt Real-Trainer
Fußball International
Fest in der Staatsoper
100 Jahre Republik: „Zeichen stehen auf Sturm“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.