Mi, 20. März 2019
02.10.2007 13:50

Tauchen extrem

Österreicher stellt Höhlentauch-Weltrekord auf

Der niederösterreichische Freitaucher Christian Redl hat nach seinem Rekord im Streckentauchen unter Eis erneut einen Weltrekord aufgestellt, diesmal im Höhlentauchen. In der Cenote Angelita auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan tauchte er in der Vorwoche 60 Meter tief in 1:46 Minuten.

Angelita ist die südlichste Cenote (Kalksteinloch, das durch den Einsturz einer Höhle entstanden ist) auf der Halbinsel Yucatan. Sie ist 60 Meter tief und hat die Besonderheit, dass sich Süß- und Salzwasser in ihr befindet, so Redl. Darüber hinaus ist diese Höhle der einzige Platz auf der Welt, wo man bei einem Tauchgang auf den ersten 30 Metern Licht von der Sonne hat und auf den letzten 30 Metern ewige Nacht herrscht. Bei genau 30 Metern befindet sich eine lichtundurchlässige Schwefelsulfatschicht .

"Es war eine mentale Herausforderung", beschrieb Redl seinen Tauchgang. "Man taucht auf den Nebel zu und weiß, dass es darunter sehr dunkel ist." Außerdem führte die Strecke nicht gerade in die Tiefe. Durch die Schräge der Höhle musste der Freitaucher eine Strecke von mehr als 70 Meter in eine Richtung schwimmen.

Große Pläne
Auch für die nächsten Monate hat Redl einiges vor. So will er Mitte Jänner seinen eigenen Weltrekord im Streckentauchen unter Eis am Kärntner Weissensee verbessern. "Mein Rekord steht seit 2003 und einige Freitaucher haben bereits versucht, diesen zu brechen, jetzt wird es Zeit, den Rekord auf über 100 Meter zu setzen", so Redl. Ende Februar findet die 2. Weltmeisterschaft im Eishockey unter Eis statt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Für 80 Millionen Euro
Wird ER der neue Arjen Robben bei Bayern München?
Fußball International
Fußballer des Jahres
Arnautovic selbstbewusst: „Es gibt keine Krise!“
Fußball International
Vor dem CAS
Financial Fairplay: PSG „gewinnt“ gegen UEFA!
Fußball International
„Alte Liebe zu Altach“
Neuer Altach-Trainer Pastoor setzt auf Kontinuität
Fußball National
Sturms Skandalboy
Wegen Zechtour? Holland-Klub wirft Avdijaj raus
Fußball International
Bis 2021 bei Porto
Casillas liebäugelt mit Rückkehr ins Nationalteam!
Fußball International

Newsletter