01.04.2004 11:13 |

Verkehrsstrafen

Ausland schützt vor Strafe nicht

Alkohol am Steuer, zu schnell unterwegs – das kann auch im Ausland den Führerschein kosten. Kaum jemand ahnt allerdings, dass in Österreich im Europavergleich extrem milde gestraft wird:
Mindestens 28 Euro muss man bei uns bei einerGeschwindigkeitsübertretung von 20 km/h zahlen, günstigerals in allen anderen Staaten in Europa! Nur in Deutschland,Tschechien (beide 30 Euro) und der Slowakei(35 Euro) muss man ähnlich wenig Strafe zahlen.
 
Teuer wird´s dagegen in Staaten wie Finnland, Ungarn oder Belgien: Hoch oben im finnischen Nordendarf die Exekutive ein Bußgeld in der Höhe von 455Euro verlangen- ein einsamer spitzenwert in Europa!
 
An zweiter Stelle der teuersten Verkehrsstrafenliegt bereits unser Nachbarland Ungarn: 258Euro muss man bei Überschreitung des Tempolimitsum 20 km/h zahlen. An dritter Stelle folgen die Belgier , die immerhin 213 Euro bei 20km/h zu viel verlangen dürfen.
 
In Österreich darf man im Ortsgebiet 50 km/h,auf Freilandstraßen 100 km/h, und auf Autobahnen 130 km/hfahren. Auf norwegischen Autobahnen gilt eine Höchstgeschwindigkeitvon 90 km/h!, das heißt wenn man dort ingewohnter Manier mit 130 km/h herumprescht, ist man seinen Führerscheinlos!
 
In der Linkbox findest du eine Aufstellung allerTempolimits in Europa, und die Mindeststrafe im jeweiligen Land,wenn man mit seinem Fahrzeug 20km/h über dem Tempolimit erwischtwird.
Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol