26.07.2007 18:05 |

Trainingsverletzung

Marlies Schild erfolgreich an der Hand operiert

Österreichs Slalom-Weltcupsiegerin Marlies Schild kann aufatmen: Nachdem sich die 26-jährige Salzburgerin am Mittwoch beim Training in Zermatt (Schweiz) den dritten Mittelhandknochen der linken Hand gebrochen hatte, wurde die Vizeweltmeisterin am Donnerstag vom Vorstand der Salzburger Universitätsklinik für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie, Dr. Herbert Resch, erfolgreich operiert.

"Schild kann morgen unsere Klinik wieder verlassen und wird in zwei Wochen in Neuseeland mit einem Spezialhandschuh am Training teilnehmen können", zeigte sich der Professor zuversichtlich. Da es bei dem Sturz auch zu einer Verschiebung der Knochenstücke gekommen war, hatte Resch die Verschiebung mit einer speziellen Titanplatte wieder eingerichtet und mit Schrauben verankert.

Schild hatte sich die Verletzung beim Schneetraining zugezogen und sich nach dem Trainingsunfall sofort auf den Weg nach Salzburg Dr. Herbert Resch gemacht.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten