15.05.2007 13:04 |

Streit eskaliert

Frau demoliert mit ihrem Auto den Pkw des Mannes

Nach einem wüsten Streit mit ihrem Ehemann ist am Sonntagabend in Semriach (Bezirk Graz-Umgebung) eine Steirerin derart in Rage geraten, dass sie sich in ihr Auto setzte und damit mehrmals gegen den abgestellten Wagen ihres Mannes fuhr. Vom Krach aufgeschreckte Anrainer verständigten gegen 22.15 Uhr die Polizei und gaben an, dass eine Frau durchdrehe.

Der Wahnsinnsaktion voraus gegangen war eine Meinungsverschiedenheit des Ehepaares. Die 30-jährige Kellnerin war mit ihrem Gatten in Streit geraten, weil dieser eifersüchtig gewesen sein dürfte. Im Zuge der Auseinandersetzung hat der 34-Jährige seine Frau mehrmals ins Gesicht geschlagen. Das machte die alkoholisierte Frau so wütend, dass sie aus der Wohnung lief, sich in ihr Auto setzte und mit diesem mehrmals gegen das Fahrzeug ihres Mannes fuhr, wobei beide Pkw schwer beschädigt wurden.

Ein von den verständigten Polizisten durchgeführter Alkotest bei der Frau ergab 1,32 Promille, weshalb ihr umgehend der Führerschein abgenommen wurde. Anschließend wurde die 30-Jährige ins UKH Graz gebracht, wo eine Gesichtsprellung festgestellt wurde.

Obwohl das Ehepaar erst seit dem März 2007 verheiratet ist, musste die Polizei schon drei Mal nach Streitereien einschreiten. Gegen den tätlichen Gatten, der zum Zeitpunkt des Vorfalls nüchtern war, wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Symbolbild

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol