28.03.2007 14:54 |

"TeraDisc"

Holografische Disc speichert bis zu 1.000 GB

Israelische Forscher haben ein holografisches Speichermedium mit der Form einer DVD entwickelt, das bis zu einen Terabyte (=1.000 Gigabyte) speichern kann. Während eine normale DVD zwei Schichten hat, verstecken sich in der „TeraDisc“ etwa 100 Schichten, die allerdings nicht physisch vorhanden sind, sondern dreidimensional ins Material eingebrannt werden.

Die TeraDisc soll ein Einwegmedium sein, d.h. sie kann nur einmal beschrieben werden. Die dünnste Scheibe ist etwa 0,6 Millimeter dick und kann 300 Gigabyte speichern. 500 Gigabyte bzw. ein Terabyte passen je nach Material-Optimierung auf eine 1,2 Millimeter dicke TeraDisc.

Um die 1000 Gigabyte unterzubringen werden mitunter bis zu 200 Schichten ins Material gebrannt. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben mit mehreren japanischen Herstellern in Verhandlungen. Wann die TeraDisc auf den Markt kommt und wie teuer Medium und Schreiblaufwerk sein werden, ist nicht bekannt.

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol