11.01.2007 16:43 |

Biathlon-Staffel

Österreicher verpassen Podest, Norwegen siegt

Mit einem Sieg im Staffel-Rennen in Ruhpolding haben die norwegischen Biathleten die Generalprobe für die WM Anfang Februar mit Bravour bestanden. Zweiter wurde Russland vor Deutschland, Österreichs Quartett mit Daniel Mesotitsch, Fritz Pinter, Simon Eder und Christoph Sumann belegte hinter Schweden Rang fünf.

Ole Einar Björndalen machte zwei Strafrunden von Frode Andresen wett und überholte auf der Schlussschleife den führenden Russen Nikolai Kruglow. Es war der zweite Saisonsieg der Norweger. Die Österreicher erreichten mit 1:12,0 Minuten Rückstand auf die Sieger das Ziel.

Nach einer starken Vorstellung von Startläufer Daniel Mesotitsch, der knapp hinter Norwegen als Zweiter übergab, musste Fritz Pinter seiner Erkrankung Tribut zollen. Österreichs derzeit stärkster Biathlet fiel auf den letzten 2,5 Kilometern nach dem Stehend- Schießen vom dritten auf den achten Rang zurück. Simon Eder und Schlussläufer Christoph Sumann pirschten sich zwar noch einmal heran, auf den angestrebten Podestplatz fehlte den ÖSV-Läufern letztendlich jedoch über eine halbe Minute.

Donnerstag, 29. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten