Do, 13. Dezember 2018

Rückkehr von Isegrim

20.11.2017 16:09

Grafik: Wo wir in Österreich Wölfe treffen können

Meister Isegrim scheidet die Geister: In vielen Kulturen wird er verteufelt, in anderen wiederum verehrt. Die Mongolen sahen in ihm gar ihren Ahnherrn. Ein Rudel im niederösterreichischen Allentsteig und einzelne Wildtiere, die von Ost nach West streifen, erhitzen die Gemüter von Jägerschaft, Landwirten und Naturaktivisten.

Vor 150 Jahren wurde der Wolf in Österreich ausgerottet. Nun sind wir das letzte Alpenland, in das er zurückkehrt. 2016 gab es die ersten Welpen in Allentsteig. Der Naturschutzbund hat nun eine Petition für Meister Isegrim gestartet. "Es geht nicht um die Wiederansiedlung, sondern um die Duldung seiner Rückkehr", appelliert Naturschutzbund-Obmann Josef Limberger.

Bauern fürchten um ihre Schafe
Ihm komme eine wichtige Rolle im Naturhaushalt zu. Auch die Politik sei gefordert, um Almbauern zu unterstützen. Diese fürchten um ihre Schafe. Zäune und Hunde sollen sie schützen.

Doch Waidmänner wie Anwalt Rudolf Gürtler üben Kritik: "Herdenschutzhunde benötigen eine spezielle Ausbildung. Es bedarf einer starken Rasse." Zudem gibt es Wegefreiheit. Schnell würde der Wolf die Querungen für Wanderer entdecken.

Martina Münzer und Mark Perry, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kühbauer, Schwab & Co.
„Bekomme Geldstrafe“ - Rapid jubelt über Aufstieg
Fußball International
Europa League
2:1 bei Celtic! Salzburg beendet Gruppe makellos
Fußball International
Europa League
Leipzig trotz Schützenhilfe von Salzburg draußen!
Fußball International
Jubel nach Aufstieg
Kühbauer: „Allerschönster Tag als Rapid-Trainer“
Fußball International
EL-Erfolgslauf
6. Sieg! Hütter schreibt mit Frankfurt Geschichte
Fußball International
„Gelbwesten“-Streit:
Misstrauensantrag gegen Macron gescheitert
Welt
Rangers bezwungen
Europa-League-Hammer! Auch Rapid in K.-o.-Phase
Fußball International
Kuriose Insolvenz
Niederösterreichische Moschee in Konkurs
Österreich
Europa League
Rapid gegen Rangers: Fan-Randale vor dem Stadion
Fußball International
Infantino-Plan
WM 2022: Spiele auch in Katars Nachbarländern?
Fußball International
Nach Copa-Finale
Drama: Junger River-Fan von Boca-Anhängern getötet
Fußball International
Mögliche Verstärkungen
„Interessante Namen“ - Bayern auf Transferjagd
Fußball International
Schock bei Adventfeier
Als Harnik-Klub feierte, brachen Diebe Autos auf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.