So, 23. September 2018

Transfergerücht

08.11.2017 21:50

Draxler der neue Ribery bei Bayern?

Es ist das derzeit heißeste Gerücht, das durch französische Medien geistert, vor allem "France Football" lehnt sich weit aus dem Fenster und behauptet: Julian Draxler ist ein ernsthafter Kandidat - auf die Nachfolge von dem alternden Flügelturbo Franck Ribery bei Bayern Mnüchen.

Ribery ist inzwischen 34 Jahre alt, Draxler, derzeit 24, kommt erst ins beste Fußballer-Alter. Riberys Vertrag bei den Bayern endet im Sommer 2018. Und dann könnte der Weg frei sein für Draxler, der bereits mit 17, damals bei Schalke, in der deutschen Bundesliga debütiert hatte.

Gestandener Star
Lange als riesiges Talent gehandelt, etablierte sich Draxler in der jüngeren Vergangenheit als g'standener Spieler mit dem Zeug zum internationalen Top-Star. Selbst in der mit geradezu pervers teuren Kapazundern wie Neymar, Mbappe oder Cavani gespickten Truppe von PSG weiß Draxler als Stammkraft mit viel Zug zum Tor zu brillieren. Auch in der deutschen Nationalmannschaft ist er mittlerweile eine fixe Größe.

Und bald auch bei Bayern? Die Münchner müssen, wollen sie Draxler im Sommer 2018 loseisen, ins Gesparte greifen. Draxlers Vertrag bei PSG läuft nämlich noch bis 2021. Und dann stellt sich freilich die Frage, ob Draxler überhaupt nach München will. Derzeint scheint es nämlich, als hätten die Pariser die Bayern auf internationalem Terrain schon überholt ...

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.