So, 24. Juni 2018

5,7 GHz-Übertaktung

26.09.2017 11:01

Core i9 mit Stickstoffkühlung frisst 1000 Watt

Intels neuer Monsterprozessor Core i9 mit bis zu 18 Rechenkernen ist nicht nur die Antwort des CPU-Marktführers auf die erstarkte Konkurrenz durch AMD, sondern auch der Traum vieler Bastler. In Übertaktungsexperimenten versuchen sie, den Chip an seine Grenzen zu bringen. Jüngster Rekord: Ein Takt von fast sechs Gigahertz bei einer Leistungsaufnahme von 1000 Watt.

Nachdem der kleinere Rivale AMD in den letzten Monaten mit seinen Ryzen-Chips den CPU-Markt aufgemischt hat, hat Marktführer Intel mit wahren Monsterprozessoren reagiert und jüngst einen 18-Kern-Chip der neuen Top-of-the-Line-Prozessorlinie Core i9 in den Handel gebracht.

Der Core i9-7980XE ist mit 2,6 (Turbo: 4,4) Gigahertz Takt, 18 Kernen und Hyper Threading schon in der Basisvariante ein Monster der Rechenleistung. Aber Übertakter sind immer noch auf der Suche nach mehr Power, wollen den neuen Intel-Chip an seine Grenzen bringen.

5,7 Gigahertz brauchen 1000 Watt
Die scheint der deutsche YouTube-Übertakter "der8auer" nun gefunden zu haben. Er hat ein Exemplar des 18-Kerners auf 5,7 Gigahertz übertaktet. Die Leistungsaufnahme stieg dabei von schon recht stolzen 266 Watt auf extreme 1000 Watt. Die nötige Kühlung lieferte kein handelsüblicher CPU-Lüfter und auch keine Wasserkühlung, sondern in einen Behälter über dem mit Wärmeleitpaste zugekleisterten Chip geschütteter flüssiger Stickstoff.

Für den Alltag ist diese Lösung nicht praktikabel - schon allein, weil regelmäßig Stickstoff nachgefüllt werden muss. Das Experiment zeigt aber trotzdem, zu welchen Leistungen der neue Intel-Chip imstande ist.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.