Fr, 17. August 2018

Auf Intensivstation

24.09.2017 11:49

Reglose Frau von Zeugen aus Donaukanal gezogen

Eine schreckliche Entdeckung haben Passanten am Sonntagvormittag im Wiener Donaukanal gemacht. Sie sahen eine Frau im Alter von etwa 70 Jahren reglos im Wasser treiben. Zwei Männer sprangen daraufhin in den Kanal. Während einem von ihnen der Rettungsversuch misslang, bekam der zweite Zeuge die Verunglückte zu fassen. Die Pensionistin musste reanimiert werden. "Sie befindet sich im Krankenhaus auf der Intensivstation", sagte Polizeisprecher Daniel Fürst. "Ihr Zustand ist derzeit stabil", hieß es aus dem Spital.

Eine Joggerin entdeckte die Frau gegen 7 Uhr auf Höhe der Rossauer Brücke im Wasser. Da sie kein Handy bei sich hatte, bat sie Passanten, die Einsatzkräfte zu verständigen.

Zweiter Helfer bekam Pensionistin zu fassen
Indes sprang ein 31-Jähriger ins Wasser und versuchte, zur Frau zu schwimmen. Der Versuch misslang jedoch, er konnte selbstständig wieder das Ufer erreichen. Daraufhin sprang ein zweiter junger Mann im Alter von 21 Jahren in den Donaukanal und bekam die Frau zu fassen, berichtete Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf.

Auf Höhe des Twin City Liners bei der Schwedenbrücke erreichte er den Steg, konnte die Frau aber nicht aus dem Wasser heben. Feuerwehrkräfte bargen die Verunglückte unter Leinensicherung. Unter Reanimation wurde die Verunglückte - ihre Identität ist noch unklar, ebenso der Unfallhergang - ins Krankenhaus gebracht, ebenso die beiden unterkühlten Männer, die ins Wasser gesprungen waren.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.