Di, 19. Juni 2018

ÖFB-Duo kehrt zurück

08.09.2017 14:46

Schalke 04 wieder mit Burgstaller und Schöpf

Die beiden österreichischen Legionäre im Diensten von Schalke 04, Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf, feiern jeweils ein persönliches Comeback am Wochenende. Das Team von Coach Domenico Tedesco empfängt den Aufsteiger VfB Stuttgart. Teamkapitän Julian Baumgartlinger und Bayern-Star David Alaba fehlen ihren Klubs hingegen.

Nur vier Monate nach seinem Teilriss des vorderen Kreuzbandes kehr ÖFB-Teamspieler Alessandro Schöpf nun in den Kader von Schalke 04 zurück. Angreifer Guido Burgstaller darf hingegen auf seinen ersten Saisoneinsatz in Schalkes Startformation hoffen. Der Kärntner, der wegen einer Fußprellung zuletzt für die WM-Quali-Spiele in Wales (0:1) und gegen Georgien (1:1) ausgefallen war, ist wieder fit.

Baumgartlinger und Alaba out
Teamkapitän Julian Baumgartlinger, zuletzt bereits nur Ersatz bei seinem Klub Bayer Leverkusen, verpasst das Duell gegen seinen früheren Arbeitgeber Mainz wegen eines ansteckenden Infekts. Das erklärte Leverkusen-Trainer Heiko Herrlich.

David Alaba fehlt den Bayern nach seiner Sprunggelenksverletzung die er im Match gegen Georgien erlitten hat. Der Coach der Münchner, Carlo Ancelotti, kündigte an, statt Alaba Rafinha links in der Verteidigung einzusetzen. Österreichs U21-Teamspieler Marco Friedl muss sich vorerst weiter hinten anstellen

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.