Sa, 21. Juli 2018

Polizei fand Leiche

01.09.2017 15:38

Tote Frau in Wohnung entdeckt: Fremdverschulden!

Fremdverschulden haben Untersuchungen rund um die Todesumstände einer Pensionistin ergeben, deren Leiche am 11. August in einer Wohnung in Wien von Polizisten aufgefunden worden war. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen, Spurenauswertungen sind im Gange, auch der vermeintliche Tatort wird nun genau unter die Lupe genommen.

Polizisten hatten am Morgen des 11. August gegen 8.30 Uhr die Wohnung der 89-jährigen Frau in der Weldengasse im Bezirk Favoriten betreten. Eine Sozialarbeiterin hatte die Einsatzkräfte alarmiert. Nachdem die Wohnung geöffnet worden war, entdeckten die Beamten die Leiche der Pensionistin.

Die Todesumstände waren zunächst unklar, weshalb eine Obduktion angeordnet wurde. Bei den Untersuchungen stellte sich nun allerdings heraus, dass die betagte Frau nicht eines natürlichen Todes gestorben war, vielmehr "war der Tod offensichtlich durch Fremdverschulden eingetreten", berichtete die Wiener Polizei am Freitagnachmittag via Aussendung.

Das Landeskriminalamt hat die weitere Amtshandlung übernommen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.