So, 16. Dezember 2018

Turnier in Wimbledon

10.07.2017 22:20

Federer feiert Jubiläum ++ Schock-Aus für Nadal

Was für ein Jubiläum! Der Schweizer Roger Federer ist - welch Überraschung - ausgerechnet in Wimbledon zum 50. Mal in ein Grand-Slam-Viertelfinale eingezogen! Der 35-Jährige besiegte im Achtelfinale als Nummer drei gesetzt den Bulgaren Grigor Dimitrow (13) in 1:37 Stunden mit 6:4, 6:2, 6:4. Beim dritten Saison-Major ist es seine 15. Teilnahme an der Runde der letzten acht. Ein Schock-Aus setzte es hingegen für Spaniens Tennis-Stolz Rafael Nadal!

Der Sand-Spezialist musste sich in fünf packenden Durchgängen bzw. nach 4:48 Stunden dem Luxemburger Gilles Muller 3:6, 4:6, 6:3, 6:4, 13:15 beugen. Der bekannt gute Rasen-Spieler besiegte als Nummer 16 gesetzt den viertgereihten Iberer und erreichte damit sein zweites Major-Viertelfinale nach den US Open 2008. Nadal hatte den Wimbledon-Titel 2008 und 2010 geholt, danach ist er aber nie über das Achtelfinale hinausgekommen. Der 31-jährige, zehnfache French-Open-Sieger könnte nun seinen zweiten Weltranglisten-Platz an Novak Djokovic verlieren.

Titelverteidiger Murray ohne Probleme weiter
Der schottische Titelverteidiger Andy Murray dagegen besiegte am Montag im Achtelfinale den Franzosen Benoit Paire 7:6(1), 6:4, 6:4 und ist damit weiter im Rennen um seinen dritten Sieg bei diesem Major nach 2013 und 2016. Auch bei Olympia 2012 hatte Murray in Wimbledon triumphiert. Murrays nächster Gegner ist Sam Querrey, der als Nummer 24 gereihte US-Amerikaner besiegte den Südafrikaner Kevin Anderson nach 3:06 Stunden 5:7, 7:6(5), 6:3, 6:7(11) und 6:3. Querrey war auch im Vorjahr im Wimbledon-Viertelfinale gestanden.

Kerber verliert Führung in Weltrangliste
Die deutsche Weltranglisten-Erste bei den Damen, Angelique Kerber, wird nach der Achtelfinal-Niederlage gegen die Spanierin Garbine Muguruza nach insgesamt 34 Wochen die Führung im WTA-Ranking verlieren. Neue Spitzenreiterin am Montag wird die Rumänin Simona Halep, die beim Rasen-Klassiker dafür zumindest ins Halbfinale kommen muss, oder die in Runde zwei ausgeschiedene Tschechin Karolina Pliskova.

Kerber verabschiedete sich dennoch mit neu geschöpftem Mut aus London: "Ich bin auf einem guten Weg. Ich werde mit einem positiven Gefühl abreisen. Die Motivation und die Leidenschaft auf dem Platz sind zurück", sagte die 29-Jährige nach ihrer 6:4-4:6-4:6-Niederlage gegen Muguruza. "Am Ende waren es ein, zwei Punkte, es hätte auch anders ausgehen können. Ich habe heute getan, was ich konnte. Und es ist ein gutes Gefühl, dass ich das Beste aus dem Tag gemacht habe", sagte Kerber.

Konta hält Traum von britischer Siegerin am Leben
French-Open-Finalistin Halep besiegte im Achtelfinale die Viktoria Asarenka (BLR) mit 7:6(3), 6:2 und trifft nun auf die an Nummer sechs gesetzte Lokalmatadorin Johanna Konta. Die 26-Jährige setzte sich gegen Caroline Garcia (FRA) mit 7:6(3), 4:6, 6:4 durch. "Als ich ein kleines Mädchen war, habe ich davon geträumt, auf der ganz großen Bühne zu stehen", freute sich Konta. Damit ist Konta die erste britische Dame seit Jo Durie 1984, die in einem Wimbledon-Viertelfinale steht. Da Andy Murray bei den Herren ebenfalls erfolgreich war, stehen erstmals seit 44 Jahren zwei britische Profis beim Heim-Grand-Slam in der Runde der besten acht.

Vandeweghe wirft Wozniacki aus dem Bewerb
Ebenfalls wieder im Viertelfinale beim Rasen-Klassiker in London steht die US-Amerikanerin Coco Vandeweghe. Die an Nummer 24 gesetzte Aufschlagspezialistin besiegte die Dänin Caroline Wozniacki 7:6(4), 6:4. Im Viertelfinale trifft sie auf Magdalena Rybarikova. Die Slowakin erlebt in Wimbledon ihr persönliches Tennis-Märchen. Die Weltranglisten-87. zog mit einem 6:4, 2:6, 6:3 gegen die kroatische Qualifikantin Petra Martic (135) erstmals in ein Grand-Slam-Viertelfinale ein. "Das war mein Traum", sagte Rybarikova, "es ist wie ein Märchen."

37-jährige Williams nun gegen 20-jährige Ostapenko
Auch Venus Williams feierte wieder ein Erfolgserlebnis. Die US-Amerikanerin besiegte die Kroatin Ana Konjuh auf dem Centre Court 6:3, 6:2. Damit ist Williams mit ihren 37 Jahren die älteste Dame im Wimbledon-Viertelfinale seit Martina Navratilova 1994. Dort wartet das lettische Supertalent Jelena Ostapenko. Die 20-jährige French-Open-Siegerin gewann gegen die an Nummer vier gesetzte Elina Switolina aus der Ukraine mit 6:3, 7:6(6).

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spanische Siege
Barca-Verfolger Real und Atletico siegen knapp
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:1 gegen Werder! Dortmund ist Herbstmeister
Fußball International
Drama um Gentner
Vater von Stuttgart-Kapitän im Stadion gestorben
Fußball International
Bei Partizan-Spiel
Linienrichter mit etwa 100 Schneebällen beworfen!
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg-K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National
„War folgenschwer“
Unheimlich! Gisin schrieb vor Sturz von Kitz-Crash
Wintersport
18. Bundesliga-Runde
Sturm gewinnt gegen die Admira mit 3:0
Fußball National
Spielplan
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
0:2
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
0:0
CD Leganes
Türkei - Süper Lig
Goztepe
0:0
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
3:1
Vitoria Setubal
Sporting Braga
4:0
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
0:3
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
2:0
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
3:0
Admira Wacker
LASK Linz
2:1
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
0:0
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
0:0
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:1
Hertha BSC
FC Augsburg
1:1
FC Schalke 04
Hannover 96
0:4
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
2:0
SC Freiburg
Borussia Dortmund
2:1
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
3:1
FC Everton
Crystal Palace
1:0
Leicester City
Huddersfield Town
0:1
Newcastle United
Tottenham Hotspur
1:0
FC Burnley
FC Watford
3:2
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
2:0
AFC Bournemouth
FC Fulham
0:2
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
1:0
Real Sociedad
Real Valladolid
2:3
Atletico Madrid
Real Madrid
1:0
Rayo Vallecano
SD Eibar
1:1
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
1:0
Udinese Calcio
FC Turin
0:1
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
-:-
Paris Saint-Germain
SC Amiens
-:-
SCO Angers
SM Caen
-:-
FC Toulouse
FC Nantes
-:-
HSC Montpellier
Stade de Reims
2:1
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
1:1
Alanyaspor
Sivasspor
4:0
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
3:2
Kasimpasa
Basaksehir FK
1:1
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
1:2
FC Moreirense
Boavista FC
2:0
CD Tondela
CD das Aves
1:1
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
1:2
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
0:0
NAC Breda
AZ Alkmar
2:1
SBV Excelsior
Heracles Almelo
0:4
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
2:1
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
0:0
FC Brügge
AS Eupen
1:0
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
2:0
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
0:2
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
3:1
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
1:2
Panaitolikos
Asteras Tripolis
2:1
OFI Kreta FC
Österreich - Bundesliga
FC Salzburg
14.30
SKN St. Pölten
SCR Altach
14.30
TSV Hartberg
FK Austria Wien
17.00
SK Rapid Wien
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
18.00
Bayer Leverkusen
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
14.30
FC Chelsea
Southampton FC
14.30
Arsenal FC
FC Liverpool
17.00
Manchester United
Spanien - LaLiga
FC Sevilla
12.00
FC Girona
Espanyol Barcelona
16.15
Real Betis Balompie
SD Huesca
18.30
FC Villarreal
UD Levante
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Spal 2013
12.30
AC Chievo Verona
ACF Fiorentina
15.00
FC Empoli
Frosinone Calcio
15.00
US Sassuolo
Sampdoria Genua
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Cagliari Calcio
18.00
SSC Neapel
AS Rom
20.30
FC Genua
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
15.00
OSC Lille
EA Guingamp
17.00
Stade Rennes
OGC Nice
-:-
AS Saint Etienne
Olympique Lyon
21.00
AS Monaco
Olympique Marseille
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Kayserispor
14.00
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
17.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
Rio Ave FC
16.00
CF Belenenses Lisbon
CS Maritimo Madeira
18.30
Benfica Lissabon
Sporting CP
21.00
CD Nacional
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
12.15
FC Utrecht
Ajax Amsterdam
14.30
De Graafschap
FC Groningen
14.30
FC Emmen
Feyenoord Rotterdam
16.45
Fortuna Sittard
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
14.30
RSC Anderlecht
KRC Genk
18.00
KV Oostende
Standard Lüttich
20.00
SV Zulte Waregem
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
15.00
AO Xanthi FC
AE Larissa FC
16.15
AEK Athen FC
Panathinaikos Athen
18.00
Atromitos Athens
Olympiakos Piräus
18.30
Lamia
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.